Matsch um jeden Preis

Matsch um jeden Preis: Markus Schick und Tobias Teusch beim „Tough Mudder“ in Arnsberg.

Valbert - Ein gewisses Maß an Verrücktheit gehört dazu. Tobias Teusch, Ausdauersportler und auch Tischtennisspieler der TSG Valbert, sucht bei außergewöhnlichen Wettkämpfen stets eine Herausforderung.

Nachdem er im Mai dieses Jahres bereits auf dem Nürburgring am „Fisherman’s Friend Strongman-Run“ teilgenommen hatte (wir berichteten), war der Extremsportler am vergangenen Wochenende in Arnsberg-Herdringen am Start. Dort fand der „Tough Mudder Hindernislauf“ statt.

„Matsch um jeden Preis“, lautet die Devise bei diesem Wettkampf. „Tough Mudder“ ist eine weltweite Serie von 16 bis 18 Kilometer langen Hindernisläufen. Innerhalb Europas gibt es fünf Events in Deutschland, sieben Wettbewerbe in England und eins in Irland. Am Jagdschloss Herdringen ging es dabei über einen Parcours mit Schlamm- und Eiswassergruben, über Holz- und Seilwände und über wackeligen Untergrund wie Steine oder Rohre.

Sonntag Halbmarathon in Köln

Tobias Teusch und sein Sportfreund Markus Schick (Kierspe) überwanden die Strecke und die braune Brühe samt der 23 Hindernisse, was an sich schon ein Erfolg ist. Die beiden kamen bereits nach zwei Stunden und 40 Minuten erschöpft, aber glücklich ins Ziel und erreichten somit die „Top 20“ der insgesamt 250 Läufer. Dabei blieben sie lediglich zehn Minuten über der Zeit des Siegers.

Tobias Teusch hat sich mittlerweile gut erholt. Er startet am kommenden Sonntag beim Halbmarathon in Köln – dieses Mal jedoch ohne Hindernisse.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare