Inline-Skaterhockey

Ex-Highlander-Erfolgscoach Carsten Lang wird neuer Bundestrainer

Trainer in der Auszeit
+
Carsten Lang (rechts) wird neuer Bundestrainer im Inline-Skaterhockey.

Carsten Lang hat als Trainer die erfolgreichste Zeit der Highlander Lüdenscheid maßgeblich mitgeprägt. Nun wird der Mann aus Menden Bundestrainer.

Lüdenscheid - Ein „Schotte“ aus dem Sauerland wird Bundestrainer: Carsten Lang (49), langjähriger Erfolgstrainer der Highlander des LTV 61, übernimmt gemeinsam mit Christian Keller (Augsburg), die deutsche Nationalmannschaft in Inline-Skaterhockey.

Lang und Keller hatten auch schon gemeinsam sehr erfolgreich das Junioren-Nationalteam betreut. Nun treten sie die Nachfolge von Erfolgscoach Manfred Schmitz (zwölf Jahre Bundestrainer, neun EM-Titel) an.

Ex-Highlander-Erfolgscoach Carsten Lang wird neuer Bundestrainer

Lang, der aus Menden stammt und dort auch immer noch den Mambas-Nachwuchs trainiert, spielte bis 2008 (Deutscher Vizemeister) selbst für die Highlander in der 1. Bundesliga und prägte ab 2011 als Trainer die Highlander-Geschichte, führte die Schotten sechsmal in die Playoff-Runde um die Deutsche Meisterschaft.

Als Spieler absolvierte Carsten Lang 37 Länderspiele und war zwischenzeitlich Kapitän der Nationalmannschaft. Nun wird der Mann aus dem Märkischen Kreis ihr Trainer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare