Inline-Skaterhockey

Europacup in Essen verschoben: Auch Highlander müssen umplanen

Skaterhockeyspieler trinkt aus der Flasche
+
Europacup verschoben: Die Highlander müssen umplanen.

Eine Überraschung ist es nicht: Der Europacup im Inline-Skaterhockey, an dem auch die Highlander Lüdenscheid teilnehmen sollen, wird verschoben.

Lüdenscheid – Schlechte Nachrichten für die Highlander Lüdenscheid: Der Europacup im Inline-Skaterhockey in Essen, bei dem der Regionalligist aus der Bergstadt aufgrund seiner Bundesliga-Vergangenheit aus dem Jahr 2019 ein Startrecht hat, muss aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Eigentlich war das Turnier im Ruhrpott für das Wochenende vom 18. bis zum 20. Juni geplant.

Der Internationale Verband hat das Turnier indes aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung bereits jetzt für diesen Termin abgesagt und neu terminiert.

Europacup in Essen verschoben: Auch Highlander müssen umplanen

Gespielt werden soll nun vom 3. bis zum 5. September in Essen. Die Frist für die finale Entscheidung, ob die geplante Titelveranstaltung offiziell und endgültig stattfinden wird, ist der 30. Juni. Dann werden die Highlander wissen, ob sie sich noch auf diesen sportlichen Höhepunkt des Jahres einstellen dürfen. 

Wann, wie und ob die normale Saison ausgetragen werden kann, ist dieser Tage überdies noch unklar. Kontaktsport in der Halle in der jüngsten Pandemie-Entwicklung noch in weiter Ferne. Schon 2020 hatte kein regulärer Spielbetrieb stattgefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare