Eishockey, DEL

Zurück am Seilersee! Das ist der erste neue Torhüter für die Iserlohn Roosters

+
Vom Ligakonkurrenten Thomas Sabo Ice Tigers wechselt der 30 Jahre alte, gebürtige Hamburger Andreas Jenike an den Seilersee.

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters haben ihren ersten neuen Torhüter für die kommende Saison unter Vertrag genommen.

Vom Ligakonkurrenten Thomas Sabo Ice Tigers wechselt der 30 Jahre alte, gebürtige Hamburger Andreas Jenike an den Seilersee.

Für den Neuzugang ist es nicht die erste Spielzeit im Sauerland, Jenike stand schon einmal in der Saison 08/09 bei den Roosters unter Vertrag, spielte für die 2. Mannschaft in der Regionalliga, kam in der DEL nicht zum Einsatz. „Mit Andreas verpflichten wir einen zuverlässigen und erfahrenen Torhüter, der sein Topniveau in der DEL unter Beweis gestellt hat. 

Mit Ausnahme der letzten Spielzeit lag seine Fangquote in der Liga immer über 91,4 Prozent, meist über 92 Prozent. Das sind die Statistiken, die wir uns auch in Iserlohn von ihm erhoffen“, unterstreicht Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Roosters. 

Jenikes Nachwuchstage begannen bei seinem Ex-Club. In der Saison 03/04 stand er in der Jugend-Bundesligamannschaft des EHC 80 Nürnberg unter Vertrag. Anschließend folgte ein DNL-Engagement bei Preußen Berlin, bevor er bei den Hannover Indians heimisch wurde. 

Nach seinem Jahr am Seilersee wechselte der Torhüter zu den Tölzer Löwen in die Oberliga. Dort wurde er erstmals im Seniorenbereich zum Stammtorhüter und machte auch die Nürnberg Ice Tigers auf sich aufmerksam, für die er bis zum Ende der letzten Saison unter Vertrag stand. Auch für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft war Jenike auf dem Eis. 

„Mich haben die Gespräche mit Christian Hommel und Jason O'Leary überzeugt. Ihre Vision vom Neuanfang, ihr Engagement und ihre Ideen haben Substanz. Deshalb habe ich mich entschieden, an den Seilersee zurückzukehren“, sagt Andreas Jenike. 

Außerdem geben die Iserlohn Roosters ihr erstes Testspiel vor der kommenden Saison bekannt. Die Sauerländer empfangen am Freitag, 23. August, um 19.30 Uhr die Düsseldorfer EG in der Eissporthalle am Seilersee.

Das ist der aktuelle Roosters-Kader

Tor: Andreas Jenike (neu/Thomas Sabo Ice Tigers), Jonas Neffin 

Verteidigung: Jens Baxmann (neu/Eisbären Berlin), Daine Todd, Dieter Orendorz, Tobias Schmitz (neu/EHC RB Salzburg II, AUT), Ryan O'Connor (neu/HIFK Helsinki, FIN), Chris Rumble (neu/Fishtown Pinguins Bremerhaven, CAN/USA)

Sturm: Alex Petan (neu/HC Bozen, ITA), Brett Findlay (neu/HC Bozen, ITA), Mike Hoeffel (neu/Fishtown Pinguins Bremerhaven), Julian Lautenschlager, Marko Friedrich, Jake Weidner, Michael Clarke, Alexei Dmitriev, René Behrens, Neal Samanski (neu/Powell River Kings, CAN), Brody Sutter (neu/Vaasan Sport, FIN)

Cheftrainer: Jason O'Leary (neu/EVZ Academy, SUI)

Das sind die Abgänge der Roosters

Tor: Mathias Lange, Sebastian Dahm (Eisbären Berlin), Niko Hovinen

Verteidigung: Keaton Ellerby, Sasa Martinovic, Kevin Schmidt (alle Ziel unbekannt), Tom-Eric Bappert (Krefeld Pinguine), Christopher Fischer, Dylan Yeo (beide Schwenninger Wild Wings)

Sturm: Jon Matsumoto (Kölner Haie), Lean Bergmann (Adler Mannheim), Anthony Camara (HV71 Jönköping, SWE), Justin Florek, Louie Caporusso, Evan Trupp (beide Ziel unbekannt), Travis Turnbull (Straubing Tigers)

offen: Alexander Dotzler

Cheftrainer: Jamie Bartman (Ziel unbekannt)

Lesen Sie auch:

Iserlohn Roosters holen mit Chris Rumble zweiten Spieler aus Bremerhaven

Stürmer mit NHL-Geruch kommt nach Iserlohn - Dahm bleibt in der DEL

Wer geht? Wer soll bleiben? Roosters stellen weitere personelle Weichen

Marko Friedrich und Jonas Neffin haben Verträge verlängert

Roosters regeln vorläufig Nachfolge von Karsten Mende

Top-Talent Lean Bergmann verlässt Roosters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare