Eishockey, DEL

Wieder keine Punkte im ISS Dome

+
Das wollte so gar nichts zum Weihnachtsfest passen: Im Derby zwischen der DEG und den Iserlohn Roosters ging es mitunter hart zur Sache. Manchmal über das übliche hinaus... Am Ende siegten die Düsseldorfer 3:2.

Düsseldorf - Gegen die Düsseldorfer EG will es einfach nicht klappen: Im siebten Anlauf im ISS Dome gab es für die Iserlohn Roosters die siebte Niederlage. Nach einer guten Leistung unterlagen die Mannen von Coach Jamie Bartman am 2. Weihnachtstag nur knapp mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1).

Wer sich eine Antwort nach den drei Niederlagen zuletzt im Derby von den Sauerländern gewünscht hatte, der wurde im ersten Drittel nicht enttäuscht. Das Team präsentierte sich zweikampfstark, leidenschaftlich und äußerst engagiert. 

Die erste Möglichkeit besaßen aber doch die Gastgeber, doch Ridderwall scheiterte an Hovinen (2.). In der Folge beschäftigten auch die Roosters die DEG-Defensive. Orendorz' Schuss wurde noch abgefälscht, Florek und Dmitriev scheiterten ebenfalls knapp. Die erste Überzahl sorgte für die Iserlohner Führung: Anthony Camara schlenzte den Puck aus dem Bullykreis in den rechten Winkel und ließ Niederberger keine Chance (10.). 

Es wären in diesen Tagen aber nicht die Roosters, wenn sie nicht für irgendeine Kuriosität sorgen würden: Hovinen wollte weitestgehend unbedrängt einen Befreiungsschlag aus der Ecke hinter dem Tor her spielen, traf dabei allerdings selbiges, Pimm hat keine Mühe, den Puck aufzunehmen (1:1, 13.). Die Sauerländer ließen sich aber nicht schocken. Beinahe hätte Friedrich noch vor Drittelende für die erneute Führung gesorgt, aber der Stürmer wurde regelkonform daran gehindert, den freiliegenden Puck über die Linie zu drücken. 

Im Mittelabschnitt mussten die Sauerländer schon nach fünf Minuten auf Lean Bergmann verzichten. Der Youngster leistete sich einen Crosscheck gegen Marco Nowak, erhielt dafür eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Auch in Unterzahl zeigten sich die Iserlohner hellwach, so dass die DEG Mühe hatte, zum Torabschluss zu kommen. 

Wie aus dem Nichts fiel die Führung für die Hausherren. Marshall passte vor das Tor, dort fälschte Descheneau den Puck aus kürzester Distanz durch die Beine von Hovinen zum 2:1 ins Tor (36.). Doch auch diesmal gab es die passende Antwort von den Roosters. Weidner sorgte beinahe für den Ausgleich, den dann letztendlich Anthony Camara wenige Sekunden später erzielte (39.). Die Gäste waren wieder im Spiel und retteten sich in doppelter Unterzahl in die zweite Drittelpause. 

Nach 33 Sekunden klingelte es dann aber doch im Iserlohner Kasten. Olimb passte maßgerecht auf Barta – der schob die Scheibe aus spitzem Winkel ins leere Tor (3:2). Turnbull, Friedrich und Camara sorgten danach für reichlich Gefahr vor dem Düsseldorfer Gehäuse. Allerdings gelang auch bei einer doppelten Überzahl nicht der Ausgleich. Der Wille, am 2. Weihnachtsfeiertag einen Sieg zu feiern, war den Sauerländern bis zum Schluss anzusehen. Selbst in doppelter Unterzahl versuchten sie, noch einmal das Blatt zu wenden. Sekunden vor dem Ende wäre es fast dem zweifachen Torschützen Anthony Camara geglückt, aber sein Bauerntrick landete neben dem Tor. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare