Eisbären kommen am Sonntag an den Seilersee

+
Letztes Heimspiel 2014: Die Fans der Iserlohn Roosters freuen sich am Sonntag auf die Eisbären aus Berlin.

Iserlohn -  Ohne die Verletzten Derek Whitmore (Fußbruch), Jeff Giuliano (Gesichtsverletzung), Ryan Button (Cut) und Collin Danielsmeier (zog sich in Hamburg eine Handverletzung zu), dafür mit Mathias Lange im Tor gehen die Roosters zur ungewöhnlichen Zeit um 17.45 Uhr am Sonntagabend ins Heimspiel gegen die Eisbären Berlin.

Von Mirko Heintz

Grund für die Verschiebung des ersten Bullys ist eine Übertragung von ServusTV, das zum erstmals in dieser Saison ein Heimspiel der Sauerländer vom Seilersee überträgt. Im letzten Match des Jahres vor eigenem Publikum wollen die Sauerländer ihre Erfolgsserie fortsetzen. Zuletzt am 28. November haben die Blau-Weißen am Seilersee verloren, mussten sich dem ERC Ingolstadt 3:5 geschlagen geben.

Mit dem deutschen Rekordmeister Eisbären Berlin kommt eine Mannschaft, die sich zuletzt in der Tabelle Schritt für Schritt nach oben gearbeitet hat. Zudem haben die Hauptstädter sich vor Weihnachten vom umstrittenen Trainer Jeff Tomlinson getrennt und Stanley-Cup-Sieger Uwe Krupp verpflichtet. Mit ihm will Manager Peter John Lee die Durststrecke beenden und wieder die Rolle in der Liga spielen, die man von sich selbst erwartet. Die Sauerländer haben eine ausgeglichene Bilanz gegen die Eisbären. Auf die 2:5-Heimniederlage folgte ein 3:1-Auswärtserfolg.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare