Eishockey: Iserlohn Roosters

Roosters blicken auf neue Saison

+
Die Iserlohn Roosters hoffen trotz der Preisanpassungen auch in der kommenden Spielzeit auf volle Ränge in der Eissporthalle

Iserlohn - Das nächste Hauptrundenspiel steigt erst nach der Olympiapause am 28. Februar, die letzten beiden Heimspiele der regulären Spielzeit sind längst ausverkauft und die Entscheidung über die Play-off-Teilnehmer noch nicht gefallen:

Dennoch blicken die Iserlohn Roosters bereits auf die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga. Die DEL-Rahmendaten wurden festgelegt, auch was den Ticketverkauf anbelangt. Insbesondere im Dauerkartenbereich wollen nach Vereinsmeinung die Fans ihre Saisonplanungen frühzeitig vorantreiben und können dies bereits ab Dienstag, 20. Februar tun. 

Dann nämlich beginnt schon der Vorverkauf für die Saisontickets 18/19. Nachdem die Iserlohn Roosters die Preise in allen Bereichen auch im vergangenen Jahr unverändert lassen konnten, gehen die Ticketpreise in der Spielzeit 18/19 nach oben: 

„Die Preissteigerungen in allen Bereichen sind spürbar vorhanden. Wir kommen trotz aller Bemühungen nicht umhin, sie in einigen Bereichen auch an unsere Fans weiter zu geben. In diesem Kontext haben wir auch die Dauerkartenvorteile teils neu strukturiert“, erklärt Wolfgang Brück, Clubchef der Sauerländer. 

Preissteigerungen und Vorteilsveränderungen werden alle Neukunden im Dauerkartenbereich betreffen. Preisveränderungen gibt es allerdings auch im Einzelkartenverkauf. Ausgenommen von der Preissteigerung sind bisherige Besitzer von Dauerkarten, deren Abonnementvertrag sich bereits verlängert hat. 

„Wir wollen damit diejenigen belohnen, die nach einer sportlich schwächeren, vergangenen Saison ihre Dauerkarten-Abos dennoch verlängert haben. Ob wir das für unsere ´Stammkunden‘ jedes Jahr ermöglichen können, kann ich mittelfristig nicht beantworten, für die kommende Saison können wir es. Gleichzeitig werden wir auch die Dauer- und Einzelkartenpreise für Kinder und Jugendliche unverändert lassen. Wir stellen den Nachwuchs zwar in der Anzahl der zu bezahlenden Spiele allen anderen Dauerkartenkunden gleich, setzen in diesem Bereich aber klar auf den Nachwuchs und wollen sein Interesse am Eishockeysport weiter fördern. Außerdem empfinden wir eine Preisstabilität in diesem Bereich auch als Aufgabe eines Sportvereins“, so Brück weiter. 

Trotz der Preisanpassungen befinden sich die Iserlohn Roosters nach eigenen Angaben bei Kartenpreisen im Ligavergleich noch immer im unteren Segment. Voraussetzung für den Kauf eines Saisontickets ist der Abschluss eines Dauerkartenabonnement-Vertrages bei den Iserlohn Roosters. Der entsprechende Antrag kann persönlich in der Geschäftsstelle der Roosters am Seilersee abgegeben oder postalisch zugeschickt werden. Er muss vollumfänglich ausgefüllt und unterschrieben sein. 

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren muss der Vertrag von einem Erziehungsberechtigten unterzeichnet sein. Der Dauerkarten-Vertrag kann genauso wie die AGB über die Homepage der Iserlohn Roosters (Bereich: Tickets-Dauerkarten) heruntergeladen werden. Bei Stehplatzdauerkarten kann der Antrag ohne vorherige Rücksprache mit den Iserlohn Roosters ausgefüllt eingereicht werden. Bei Sitzplatzdauerkarten müssen vorab in der Geschäftsstelle die freien Kontingente angefragt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare