Eishockey, (DEL)

Roosters: Der "Alte" zögert nicht

+
Auch in der Spielzeit 17/18 wieder im Dress der Iserlohn Roosters: Routinier Boris Blank.

Iserlohn - Strahlender könnte der Blick kaum sein. Immer, wenn Boris Blank die in seiner Karriere so oft gebrochene Nase in die Kabine am Seilersee streckt, ist ein großes breites Grinsen unverkennbar. Der Oldie mit seinen 39 Jahren, in diesem Jahr der älteste Spieler am Seilersee, ist froh, zurück zu sein.

„Eigentlich habe ich damit gerechnet, vielleicht im September oder Oktober nach der Verletzung eines Leistungsträgers von irgendwoher einen Anruf zu bekommen. So früh, damit aber hätte ich aber nicht gerechnet“, meint Blank.

Dass der Anruf ausgerechnet vom Seilersee kam, hat ihn doppelt glücklich gemacht. „Karsten war immer ehrlich mit mir. Ich wusste, dass schon der nicht verlängerte Vertrag keine Entscheidung gegen mich, sondern für einen anderen jüngeren Spieler war. Jetzt hat es damit nicht geklappt und sie haben mich zurückgeholt. So ist das Geschäft.“ Die Entscheidung, die Zusage für eine weitere Saison am Seilersee zu geben, hat denn auch nur einen Bruchteil einer Sekunde gedauert. „Ich habe mich in Iserlohn in den letzten drei Jahren immer sehr wohl gefühlt. Das war schon ein Geschenk, gerade nach all diesen Jahren in Krefeld. Jetzt bekomme ich noch eine weitere Saison, was will ich mehr.“

Mit seiner Frau hat Blank übrigens vor seiner Entscheidung gar nicht gesprochen. „Natürlich hatten wir es vorher geklärt, aber auch sie war der Meinung, dass mir etwas Besseres als Iserlohn hätte gar nicht passieren können.“

Dennoch wird sich Blank an eine etwas veränderte Aufgabenstellung gewöhnen müssen. „Ich denke, ich werde weniger Überzahl, dafür mehr Unterzahl spielen. Mal schauen, in welcher Reihe ich zum Einsatz komme. Aber letztlich ist das alles egal. Hauptsache ich kann spielen.“

Cheftrainer Jari Pasanen lobt Blank genau für diese Einstellung: „Wir haben schon miteinander geredet. Und Boris ist einfach Boris. Er ist fit, geht mit großem Enthusiasmus ans Werk und wird auf dem Eis und abseits des Eises ein wichtiger Spieler sein. Insbesondere unseren jungen Spielern hat er immer seine Erfahrungen weitergegeben und das wird er auch jetzt weiterhin tun. Deshalb ist Boris Blank so wertvoll für die Iserlohn Roosters,.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare