Eishockey, DEL

Roosters holen Tim Fleischer nach Hause

Christian Hommel (rechts) freut sich über die Verpflichtung von Tim Fleischer.

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters haben Nachwuchstalent Tim Fleischer verpflichtet. Der 18-jährige Stürmer kehrt nach einem Jahr bei den Hamilton Bulldogs aus der kanadischen Juniorenliga OHL zurück an den Iserlohner Seilersee. Zudem lockten die Roosters Erik Buschmann vom Oberligisten aus Duisburg in die Waldstadt.

Tim Fleischer, der seine Karriere bei den Young Roosters begonnen hatte, unterzeichnete einen mehrjährigen Vertrag bei seinem Heimatverein. „Ich kenne Tim seit vielen Jahren, weiß um seinen Charakter und bin sehr froh, ein solch herausragendes sportliches Talent für den Seilersee zurückgewinnen zu können. Trotz Draftchance hat sich Tim ganz bewusst entschieden, Nordamerika zu verlassen und seine Karriere bei uns fortzusetzen. Ich traue ihm zu, schnell den Durchbruch zu schaffen, auch wenn er noch viel lernen muss“, so Roosters-Sportchef Christian Hommel. 

Fleischer durchlief alle Nachwuchsmannschaften der Sauerländer, entschied sich dann aber im Sommer 2017 für ein Engagement bei den Jungadlern aus Mannheim, wurde dort Nachwuchsnationalspieler. 

In Mannheim blieb er für eine Spielzeit, bevor er die Chance nutzte, eine Saison bei den Hamilton Bulldogs zu verbringen. Dort stand er hauptsächlich in der dritten und vierte Reihe auf dem Eis, zeigte aber nach Angaben der Roosters hervorragende Leistungen, die auch zu einer Vertragsverlängerung hätten führen können. 

„Es war menschlich und sportlich eine unglaublich wertvolle Erfahrung. Allerdings kommt es auch auf die Perspektive an. Die glaube ich bei den Roosters zu haben. Christian Hommel und Jason O'Leary haben sehr um mich geworben und mich mit ihrem Konzept überzeugt“, betont Fleischer, der auch im Fall eines NHL-Drafts bei den Roosters spielen könnte. 

Als weiteren Neuzugang präsentierten die Iserlohner am Mittwoch den 20-jährigen Erik Buschmann. Der in Moers geborene Verteidiger, der in Krefeld ausgebildet wurde, kommt vom Oberligisten aus Duisburg an den Seilersee. Auch er spielte eine U18-WM für Deutschland, verbrachte eine Saison in einer nordamerikanischen Nachwuchsliga. 

Christian Hommel: „Erik hat schon auf Profiniveau gespielt und gute Eindrücke hinterlassen. Er wird in unserem Kooperations-System die Chance auf viel Eiszeit bekommen. Wo er am Ende die Saison verbringt, bleibt abzuwarten. Zunächst gilt: Auch mit ihm glauben wir ein echtes Talent gefunden zu haben, das in Zukunft die Qualität besitzt, in der DEL Fuß zu fassen.“ 

Stimmen Sie ab

Apropos Kooperation: Die Roosters haben neue Partner für die Förderung ihrer Nachwuchstalente gefunden. Zukünftig wird das Team vom Seilersee mit dem DEL2-Club aus Bietigheim-Bissingen und dem Oberligisten Herner EV zusammenarbeiten. Talente der Sauerländer werden dann – je nach ihrer aktuellen Leistungsfähigkeit – in Herne oder in Bietigheim zum Einsatz kommen und sollen dort genauso ausgebildet werden wie am Seilersee.

Das ist der aktuelle Roosters-Kader

Tor

  • Andreas Jenike (neu/Thomas Sabo Ice Tigers)
  • Anthony Peters (neu/Scranton Penguins, AHL)
  • Jonas Neffin

Verteidigung

  • Jens Baxmann (neu/Eisbären Berlin)
  • Daine Todd
  • Dieter Orendorz
  • Tobias Schmitz (neu/EHC RB Salzburg II, AUT)
  • Ryan O'Connor (neu/HIFK Helsinki, FIN)
  • Chris Rumble (neu/Fishtown Pinguins Bremerhaven, CAN/USA)
  • Austin Madaisky (neu/Kölner Haie)

Sturm

  • Alex Petan (neu/HC Bozen, ITA)
  • Brett Findlay (neu/HC Bozen, ITA)
  • Mike Hoeffel (neu/Fishtown Pinguins Bremerhaven)
  • Julian Lautenschlager
  • Marko Friedrich
  • Jake Weidner
  • Michael Clarke
  • Alexei Dmitriev
  • René Behrens
  • Neal Samanski (neu/Powell River Kings, CAN)
  • Brody Sutter (neu/Vaasan Sport, FIN)
  • Tim Fleischer (neu/Hamilton Bulldogs, CAN)
  • Daniel Weiß (neu/Nürnberg Ice Tigers)

Cheftrainer: 

  • Jason O'Leary (neu/EVZ Academy, SUI)

Das sind die Abgänge der Roosters

Tor: Mathias Lange, Sebastian Dahm (Eisbären Berlin), Niko Hovinen

Verteidigung: Keaton Ellerby, Sasa Martinovic, Kevin Schmidt (alle Ziel unbekannt), Tom-Eric Bappert (Krefeld Pinguine), Christopher Fischer, Dylan Yeo (beide Schwenninger Wild Wings)

Sturm: Jon Matsumoto (Kölner Haie), Lean Bergmann (Adler Mannheim), Anthony Camara (HV71 Jönköping, SWE), Justin Florek, Louie Caporusso, Evan Trupp (beide Ziel unbekannt), Travis Turnbull (Straubing Tigers); offen: Alexander Dotzler 

Cheftrainer: Jamie Bartman (Ziel unbekannt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare