Turnier um eine Konkurrenz erweitert

+
Thorben Wendt sicherte sich bei den Einsaler Sparkassen Open im Vorjahr den Sieg in der Konkurrenz der Herren A.

Nachrodt - Nach den überaus erfolgreichen Turnieren der vergangenen Jahre gehen die Einsaler Sparkassen Open 2015 in ihre vierte Runde. Das große Saisoneröffnungsturnier in der Doppelgemeinde findet vom 24. April bis zum 1. Mai auf der Anlage des Tennis-Clubs Blau-Gold Einsal statt.

Nachrodt - Nach den überaus erfolgreichen Turnieren der vergangenen Jahre gehen die in ihre vierte Runde. Das große Saisoneröffnungsturnier in der Doppelgemeinde findet vom 24. April bis zum 1. Mai auf der Anlage des Tennis-Clubs Blau-Gold Einsal statt.

Von Lars Schäfer

„Die Vorfreude auf dieses Turnier ist schon jetzt sehr groß. Wir werden auch in diesem Jahr wieder ein starkes Feld und dementsprechend ein hohes Niveau bei den Herren A haben“, betont Turnierorganisator Philip Steinberg. Spekulieren über mögliche Tennis-Cracks, die sich in Nachrodt die Ehre geben werden, möchte der 29-Jährige nicht, ist sich aber sicher, wieder den einen oder anderen überregional erfolgreich spielenden Akteur begrüßen zu können. Im vergangenen Jahr triumphierte in Nachrodt mit Thorben Wendt vom Verbandsligisten TC Blau-Weiß Schwelm die ehemalige Nummer 99 der Rangliste des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Bei der vierten Auflage dieses Turniers wird es im Vergleich zum Vorjahr eine weitere Konkurrenz geben. „Neu ist das Turnier der Damen 40, bei dem wir uns eine große lokale Beteiligung erhoffen“, so Steinberg. Erfahrungsgemäß lockt auch die Konkurrenz der Herren C viele Tennisspieler aus dem Umkreis in die Doppelgemeinde, während für die Turniere der Herren A und B zumeist regionale und überregionale Cracks melden.

Apropos Meldungen: Die sind für die Einsaler Sparkassen Open bereits über die Plattform mybigpoint.tennis.de sowie per E-Mail an philipsteinberg@aol.com möglich. Geplant ist – falls das Wetter mitspielen sollte – erneut ein großer Finaltag am 1. Mai. „Dann sollen alle Endspiele und bei den Herren A zuvor auch noch die Halbfinalspiele stattfinden“, verdeutlicht Philip Steinberg. Der Turnierorganisator und Sieger von 2013 wird voraussichtlich auch bei der vierten Auflage des Einsaler Turniers zum Schläger greifen und hofft, dass wieder zahlreiche Kiebitze die Matches verfolgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare