Tischtennis, NRW-Liga

Allein Hegendorf punktet in Köln

+
Allein André Hegendorf blieb es am Donnerstagabend in Köln vorbehalten, Zähler für die TTSG zu sammeln.

Köln –  Gegen spinfactory Köln unterlagen die Lüdenscheider klar mit 2:9. Dabei mussten die Bergstädter auf ihren Spitzenspieler Petrovics verzichten, der aus privaten Gründen nicht mit in die Domstadt gefahren war.

Auch wenn Ersatzspieler Doedt eine tolle Leistung zeigte, war der Ausfall vom zuletzt starken Ungarn nicht zu kompensieren für die Mannschaft um Kapitän Katzke. Den Zahn zogen die Hausherren den Lüdenscheidern dann bereits in den Doppeln. Hegendorf/Becker unterlagen unglücklich mit 2:3 gegen Grawenhoff/Bellin. Hejj/Doedt schlugen sich derweilen zwar achtbar gegen Lüke/Offermann, unterlagen am Ende aber mit 1:3. Katzke/Wichary blieben gegen Grund/Haynold gar chancenlos und verloren klar mit 0:3-Sätzen.

Insgesamt acht Matchbälle blieben ungenutzt

Für einen Lichtblick sorgte im Anschluss der überragend aufgelegte Hegendorf, der gegen Offermann mit 3:1 gewann und so immerhin den ersten Lüdenscheider Punkt einfuhr. Auch Becker zeigte im danach gegen Lüke eine gute Leistung, verlor allerdings mit 1:3.

Nun sollte es schnell gehen. In der Mitte verlor Hejj mit 1:3 gegen Grund und Katzke mit 0:3 gegen Grawenhoff. Wichary startete zwar ordentlich gegen Haynold, verlor im zweiten Satz aber bereits den Faden und später das Spiel mit 1:3.

Stark präsentierte sich nun Ersatzmann Doedt, der nach einer tollen Leistung gegen Bellin bereits 10:6 im Entscheidungssatz führte, jedoch alle Matchbälle vergab und am Ende mit 11:13 verlor. Hegendorf sorgte mit einem weiteren überragenden Sieg gegen Lüke nun für den zweiten Zähler. Nachdem Becker aber ebenfalls vier Matchbälle gegen Offermann vergab und am Ende mit 2:3 verlor, war der bittere Abend beendet. Martin Wichary

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare