Meinerzhagenerinnen im Vorreiter-Team der FN

Freuen sich über die Aufnahme ins Vorreiter-Team der FN: Kati Schroeder (links) und Johanna Laufer vom RV Meinerzhagen.

Meinerzhagen -  Mit Kati Schroeder und Johanna Laufer vom RV Meinerzhagen fiebern auch zwei heimische Reiterinnen dem Balve Optimum entgegen. Denn im Rahmen der Großveranstaltung am Schloss Wocklum werden die beiden Volmestädterinnen am Samstag offiziell in das Vorreiter-Team der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) aufgenommen.

Von Thomas Busch

Hinter dem Namen „Vorreiter Deutschland“ verbirgt sich eine Initiative der FN und ihrer Landesverbände zur Mitgliedergewinnung und zur Förderung von ehrenamtlichem Engagement. „Wir alle wissen, wie schwierig es ist, Freiwillige zur Mithilfe im Verein zu bewegen oder für ein Amt zu gewinnen. Aus diesem Grund wollen wir genau diejenigen finden und ehren, die mit ihrem Engagement in besonderem Maße das Vereinsleben bereichern“, bewirbt die FN, die eigens eine Internetseite (www.vorreiter-deutschland.de) eingerichtet hat, die Aktion. Bundesweit waren die Reitvereine dazu aufgerufen, junge Mitglieder im Alter zwischen 14 und 26 Jahren zu benennen, die diese Kriterien erfüllen.

Der RV Meinerzhagen nominierte mit Jugendsprecherin Kati Schroeder eine gewählte Ehrenamtlerin und mit Johanna Laufer ein freiwillig stark engagiertes Vereinsmitglied. Und da die Bewerbungen die FIN überzeugten, gehört das Meinerzhagener Duo nun für zwei Jahre dem Vorreiter-Team ein, was ihrem Verein die Chance auf attraktive Events wie einen Trainingstag mit einem prominenten Pferdesportler oder die Bezuschussung von Aktionen im Jugendbereich eröffnet. Die offizielle Gründung des Vorreiter-Teams ist mit einer Einladung nach Balve zu den Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten verbunden. Dort wird der Nachwuchs am Samstag offiziell empfangen, mit der Teamausstattung ausgerüstet und erhält unter anderem einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Großveranstaltung. - tbu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare