Handball, 3. Liga Nord-West

„Dragons werden uns das Leben schwer machen“

+
Stanko Sabljic kehrt am Wochenende mit dem Wilhelmshavener HV zu seinem Ex-Verein SGSH Dragons zurück.

Kreisgebiet -  Am Samstag um 19.30 Uhr gastiert der Spitzenreiter der 3. Liga Nord-West der Handballer in der Sporthalle an der Halveraner Mühlenstraße. SGSH Dragons contra Wilhelmshavener HV – das ist eines der beiden Topspiele des 9. Spieltags. Es ist aber auch der Tag der Rückkehr für Stanko Sabljic. Der kroatische Kreisläufer und Abwehrstratege spielte Anfang des Jahres eine knappe Halbserie für die Dragons und wechselte dann im Sommer zum Zweitliga-Absteiger, der mit nur zwei Minuspunkten seiner Rolle als Titelaspirant Nummer eins weitestgehend gerecht geworden ist. Im Gespräch mit Sportredakteur Thomas Machatzke blickt Stabljic auf den Samstag.

Stanko Salbjic, wie geht es Ihnen an der Nordsee? 

Gut, sogar sehr gut. Die Stadt ist okay, und der Vorteil ist, dass man seine Freizeit einfach am Meer verbringen kann. Ich schlafe hier sehr gut, meine Familie fühlt sich wohl, alles gut! 

Erklären Sie uns doch mal, wie man mit Wilhelmshaven beim TuS Volmetal verlieren kann... 

Alles, was man im Leben neu aufbaut, braucht Zeit. Wir haben neue Spieler, das muss alles zusammenwachsen, wir sind da auf einem guten Weg. Auf diesem Weg gibt es aber auch noch Tage wie den im Volmetal – mehrere Leute waren nicht gut an diesem Tag, so hatten wir nicht das Niveau, das wir haben wollen. Die Volmetaler haben ein gutes Spiel gemacht. Sie haben gute Spieler, und sie hatten eine große Leidenschaft. Das soll keine Ausrede sein. So etwas passiert, es wird auch wieder passieren. Wir haben eine gute Mannschaft und wollen auch aufsteigen, aber wir sind noch nicht bei 100 Prozent, ich denke, dass wir in der Rückrunde schon einen ganzen Schritt weiter sein werden. 

Am Samstagabend kehren Sie nach Halver zurück. Es war eine kurze Zeit für Sie in Halver, ist es dennoch ein besonderes Spiel? 

Ja, es war eine kurze, aber schöne Zeit. Ich freue mich auf dieses Spiel. Ich weiß um die guten Zuschauer, die die SGSH hat, um die Atmosphäre. Meine Meinung ist, dass dies das bisher schwerste Spiel für uns werden wird in dieser Saison. Es ist ein richtiges Highlight. 

Wie schätzen Sie die Dragons denn ein? 

Sie haben bisher eine gute Saison gespielt – trotz der Unruhe, die es gegeben hat. Sie werden gut vorbereitet sein, HaPe Müller macht eine sehr gute Videoanalyse. Sie werden uns das Leben am Samstag schon sehr schwer machen mit der Halle im Rücken. Wir kennen das. Jede Mannschaft, die gegen uns spielt, ist heiß und hat nichts zu verlieren. Der Druck liegt bei uns. Wir wollen das, wir nehmen das auch an. Aber es ist eben nicht immer einfach! 

Stanko Sabljic, vielen Dank für das Gespräch!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare