1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Drei Siege: A-Jugend der SGSH sichert sich einen Platz in der Verbandsliga

Erstellt:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

Handballer Jugend Torwurf Linkshänder
Finn Voss zog in Rückraummitte die Fäden und suchte auch immer wieder selbst den Weg zum Tor - eine starke Leistung des Linkshänders. © Machatzke, Thomas

Die A-Jugend der SGSH Dragons hat sich im letzten Aufstiegsturnier einen Platz in der Verbandsliga gesichert. Auch die B-Junioren werden in dieser Klasse spielen.

Halver - Es war die letzte Chance, und trotz aller personellen Probleme hat die A-Jugend der SGSH Dragons die Chance genutzt: Mit drei Siegen beim Heimturnier am Samstag an der Halveraner Mühlenstraße schaffte das Team von Mark Dragunski den Aufstieg in die Verbandsliga, wendete nach durchwachsener Aufstiegsrunde auf Kreisebene und Rang zwei beim Turnier vor einer Woche in Greven die drohende Kreisliga-Saison ab.

Im ersten Turnierspiel über 2 x 20 Minuten gegen den TV Isselhorst bog die SGSH erst in den letzten zehn Minuten auf die Siegerstraße ein und gewann 28:23. Danach wartete direkt die Partie gegen die JSG Hille-Hartum, die zum Auftakt 24:17 gegen die JSG Steinhagen-Brockhagen gewonnen hatte. Mit einer starken 4+2-Abwehr und einem guten Reichwald im Tor siegte die SGSH 19:14. Auch das letzte Turnierspiel gegen Steinhagen-Brockhagen entschied die SGSH 26:22 für sich.

120 Minuten mit einem Minikader, der erst durch Aushilfen aus der B-Jugend (ganz stark: Ben Schnitzler) spielfähig war – das machte Mark Dragunski bei diesem so wichtigen Turnier stolz. Verletzungen, Kursfahrten und Corona-Fälle hatten diesen Kader ausgedünnt.

A-Jugend der SGSH sichert sich einen Platz in der Verbandsliga

Doch immerhin war der angeschlagene Finn Voss am Ende doch mit voller Kraft dabei, führte überragend Regie und war auch bester SGSH-Werfer. Hinter der SGSH belegte das Team aus Hille mit 4:2 Punkten Rang zwei und löste ebenfalls ein Verbandsliga-Ticket. Steinhagen (2:4) und Isselhorst (0:6) dagegen haben den Aufstieg endgültig verpasst.

Die B-Jugend der SGSH Dragons ist ohne Spiel in die Verbandsliga aufgestiegen. Das Team aus Halver und Schalksmühle profitierte davon, dass es im Handballkreis Lenne-Sieg in diesem Altersbereich nur zwei aufstiegswillige Mannschaften gab. Der TuS Ferndorf meldete Ansprüche für die Oberliga an, die SGSH Ansprüche für die Verbandsliga.

Der Kreis darf jährlich zwei Teams zur Oberliga-Aufstiegsrunde auf Verbandsebene melden, dazu zwei Mannschaften zur Verbandsliga-Aufstiegsrunde. Die Mannschaften, die die Oberliga-Aufstiegsrunde spielen, haben automatisch bereits einen Platz in der Verbandsliga sicher, wenn es am Ende nicht für die Oberliga reicht.

Diese Regelung griff in diesem Jahr für die SGSH als „Nummer zwei“ im Kreis Lenne-Sieg. Auf die Spiele zur Oberliga verzichtete man wie geplant, der Platz in der Verbandsliga indes war ohne weitere Spiele auf Verbandsebene gesichert.

Auch interessant

Kommentare