Tennis

Pieper holt Bezirkstitel

+
Tennis-Bezirksmeister der U14-Jungen in Schwerte: Moritz Pieper (rechts).

Schwerte - Am Wochenende fanden in Schwerte die Entscheidungen der Bezirksmeisterschaften des Tennis-Nachwuchses statt. Der Lüdenscheider TV von 1899 stellte mit Moritz Pieper (U 14) einen Bezirksmeister und mit Ben Pfeiffer (U 16) einen Vizemeister. Bei den Mädchen holte Tijana Petrovic (TuRa Eggenscheid) in der U 14-Klasse den Vizetitel.

Ermittelt wurden in Schwerte die Titelträger in sieben Klassen. Bei den U14-Jungen marschierte Moritz Pieper, der Vize-Westfalenmeister aus der Sommersaison, souverän durchs Turnier, nur im Halbfinale gab Pieper gegen Yannik Weißmann beim 4:6, 6:3, 6:2 einen Satz ab. Das Finale gegen den an zwei gesetzten Dennis André Dutiné (Siegen) gewann er glatt 6:4, 6:1. Neben Pieper waren bei den U 14-Jungen drei weitere Spieler aus dem märkischen Südkreis dabei: Luis Hampel (TC Halver) verlor sein erstes Spiel gegen Phil Gerecke (Hagen) in drei Sätzen. Erol Cetindas (TuS Neuenrade) zog glatt ins Viertelfinale ein, verlor dann aber gegen Moritz Pieper 2:6, 3:6. Paul Schmoll (LTC Augustenthal) schied nach einem Auftaktsieg im Viertelfinale gegen Dutiné 0:6 und 3:6 aus.

Ben Pfeiffer überrascht Favoriten Felix Struk

Bei den U 16-Jungen war es nicht das Turnier der Favoriten, dafür sorgte auch Ben Pfeiffer (LTV 99). An drei gesetzt, schaltete er im Halbfinale den topgesetzten Felix Struk (TC Iserlohn) beim 6:1, 7:6 aus. Das Finale dann verlor er allerdings gegen den an vier gesetzten Jimmy Reinsch (TV Eichen) 6:4, 4:6, 1:6. Gegen Reinsch war auch Mika Jung (LTV 99) im Achtelfinale ausgeschieden. Tim Schiepek (LTV 99) scheiterte im Viertelfinale an Felix Struk, spielte beim 6:7, 2:6 aber einen Satz lang sehr gut mit. Max Pieper (TC Halver) schied im Achtelfinale aus, Henry Jungnitsch (LTC Augustenthal) nach einem kampflosen Auftaktsieg gegen Reinsch glatt im Viertelfinale.

U 18-Bezirksmeister wurde der ungesetzte Constantin Ruland (Arnsberg) durch einen Drei-Satz-Finalsieg gegen Nils Löchterfeld (Iserlohn). Paul Schulte (LTV 99) schied nach drei Sätzen im Achtelfinale aus, Niklas Heising (TC Halver) gab das Viertelfinale gegen den an eins gesetzten Tim Struk (Iserlohn) 1:6, 6:3, 5:7 unglücklich ab.

Jüngster Bezirksmeister bei den Jungen wurde Michael Klinkov (TV Eichen). Er gewann in der U 12-Klasse das Finale gegen Max Schönhaus (Ense). Der märkische Südkreis war bei den U12-Jungen überhaupt nicht vertreten.

Tijana Petrovic nur im Finale chancenlos

Tijana Petrovic (TuRa Eggenscheid) war bei den U 14-Mädchen die einzige Starterin aus dem märkischen Südkreis. Sie hatte etwas Glück, dass die topgesetzte Jona Maxwitat (Iserlohn) im Viertelfinale nicht antrat. Das Halbfinale gewann Petrovic gegen Colleen Schaumann (Sundern) in zwei Sätzen, im Finale gegen die an zwei gesetzte Anja Mann (RW Hagen) blieb die Lüdenscheiderin beim 1:6 und 0:6 aber chancenlos.

Bei den U 12-Mädchen war der märkische Südkreis nicht vertreten, hier siegte Talia Wunnenberg (Schwerte).

 U 18-Bezirksmeisterin wurde Alexa Volkov (Netphen). Lynn Greis, Ann-Sophie Behr und Eva Hablowetz vom TC Halver schieden hier allesamt glatt in zwei Sätzen im Achtelfinale aus. Die Lüdenscheiderin Jil Hellerforth (TC Halver) gewann ihr Auftaktmatch glatt, verlor dann aber im Viertelfinale gegen die an zwei gesetzte Marlene Cramer (TC Milstenau) 3:6, 1:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare