RWL und Grünenbaum triumphieren

+
Kreismeister bei den C-Junioren: TuS Grünenbaum.

Kreisgebiet - Ein Doppeltitel für die Jugend von RW Lüdenscheid bei den F- und D-Junioren, dazu die C-Hallenmeisterschaft für den Nachwuchs des TuS Grünenbaum. Das war die Bilanz des ersten Finalwochenendes im Kampf um die Kreishallenmeisterschaften im Fußball im Kreis Lüdenscheid. Die Vizemeistertitel gingen zweimal an den SC Lüdenscheid (F- und D-Jugend) sowie an RW Lüdenscheid (C-Jugend). 

Der SC Plettenberg war Ausrichter der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der D- und F-Junioren. Dabei errang der Nachwuchs von RW Lüdenscheid am Samstag und auch am Sonntag jeweils den Meistertitel. Und selbst das zweite RWL-Team konnte bei den D-Junioren als Drittplatzierter noch einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Die RWL-F-Junioren holten in Plettenberg den Titel. 

Die F-Junioren legten zunächst vor. Und da ging am Ende kein Weg an den Teams aus Lüdenscheid vorbei. Spannung war bis letzten Spiel garantiert, denn erst da trafen die ungeschlagenen Teams von RWL und SCL aufeinander. Ein Remis hätte den Wehbergern genügt, weil RWL gegen Meinerzhagen zwei Zähler liegen gelassen hatte, doch im direkten Duell triumphierte der RWL-Nachwuchs vom Nattenberg klar mit 5:0.

Bei den D-Junioren auf den Rängen eins und drei: RW Lüdenscheid. 

Etwas früher Fronten bei den D-Junioren geklärt. Nach einem knappen 1:0-Erfolg im vorletzten Spiel gegen den RSV Meinerzhagen war der ersten Mannschaft von RW Lüdenscheid der Kreismeistertitel nicht mehr zu nehmen. Die stärkste Konkurrenz hatte die „Erste“ nicht nur mit der zweiten Mannschaft im eigenen Hause, sondern erneut vor allem mit dem Stadtrivalen SC Lüdenscheid. Der hatte RWL I im direkten Duell bezwungen (1:0), sich aber "Durchhänger" gegen den TuS Plettenberg (1:1) und vor allem gegen RWL II (1:2) geleistet.

Derweil war der C-Junioren-Nachwuchs  des TuS Grünenbaum in der Neuenrader Sporthalle Niederheide außer Rand und Band, denn der Bezirksligist vom Kreisch schnappte sich den Titel des Hallenkreismeisters durch einen 6:5-Finalerfolg nach Neunmeterschießen gegen den Ligarivalen Rot-Weiß Lüdenscheid. Dritter wurde der SC Lüdenscheid, der sich im „kleinen Finale“ gegen die FSV Werdohl mit 2:0 behauptete. Im Gruppenspiel noch hatte sich der TuS Grünenbaum den Rot-Weißen mit 1:3 beugen müssen, lag auch im Finale mit 0:2 im Hintertreffen, hatte aber das starke Finish für sich und glich noch aus. Und im Neunmeterschießen war das Glück auf Seiten der Kreisch-Kicker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare