Badminton-Länderspiel in Lüdenscheid

+
Feiert am Mittwoch im Dameneinzel ihr Länderspiel-Debüt im Erwachsenenbereich: die 19-jährige Annika Dörr, Gewinnerin aller drei deutschen Ranglistenturniere in diesem Jahr.

LÜDENSCHEID - Es ist angerichtet: Nach dem ersten Vergleich mit Bulgarien am Dienstagabend im badischen Ettlingen lässt die deutsche Badminton-Nationalmannschaft als amtierender Mannschafts-Europameister für gemischte Teams ihr Länderspieljahr am Mittwoch mit einem weiteren Duell gegen die Osteuropäer ausklingen.

Beginn in der Sporthalle des Lüdenscheider Bergstadt-Gymnasiums soll um 19 Uhr sein, Einlass bereits ab 17.30 Uhr.

Die bisherigen sechs Aufein-andertreffen mit einer Mannschaft aus Bulgarien konnte der DBV jeweils für sich entscheiden. Alle Spiele wurden dabei im Rahmen eines offiziellen Wettbewerbs, anlässlich einer Welt- oder Europameisterschaft, ausgetragen. Das indes muss für Mittwoch nichts aussagen, denn gerade im Frauenbereich sind die Gäste auch im internationalen Vergleich mittlerweile eine echte „Hausnummer“.

Für zwei deutsche Spieler ist die Partie in Lüdenscheid derweil eine ganz besondere, denn Richard Domke (TV Refrath) und Anika Dörr (SV Fun-Ball Dortelweil) feiern ihr Länderspiel-Debüt im Erwachsenenbereich. Insgesamt dürfen sich die Zuschauer – mindestens 500 werden erwartet – auf ein rund dreistündiges Programm freuen, wobei ein Herren-Einzel und -Doppel, ein Damen-Einzel und -Doppel sowie ein Mixed ausgetragen werden.

 Steht für die Zuschauer sicherlich der sportliche Aspekt im Vordergrund, so erhoffen sich die örtlichen Ausrichter neben bester Werbung für ihre Sportart natürlich auch einen reibungslosen Ablauf. „Alles steht“, sieht sich Carsten Brinkmann, der für den TuS Bierbaum im Organisatorenteam sitzt, bestens gerüstet. Der TuS richtet die Partie gemeinsam mit der TSG Wehberg, dem BSC Lüdenscheid und dem BC Herscheid aus.

Mittwochmittag wird extern noch der Hallenboden für die beiden vorgesehenen Courts verlegt, der Raum daneben wird ebenfalls genutzt: Auf der einen Seite wird die Halle bestuhlt – hier sollen die VIP-Gäste und Sponsoren Platz finden, auf der anderen Seite werden Bänke aufgebaut. Diese Plätze sind u.a. für die Einlaufkinder und die Badminton-AG des Bergstadt-Gymnasiums vorgesehen.

Erwartet werden beide Teams im BGL gegen 17 Uhr, um die Örtlichkeiten kennenzulernen und sich ein wenig einspielen zu können. Um 19 Uhr werden dann vor der Nationalhymne Bürgermeister Dieter Dzewas und – für die Ausrichter-Gemeinschaft – Günter Kairat vom BC Herscheid mit Grußworten den Abend eröffnen, ehe endgültig die Sportler im BGL im Mittelpunkt stehen und beste Eigenwerbung für sich und den Badmintonsport betreiben wollen.

Für die Partie werden am Mittwoch im Verlaufe des Tages weiterhin Eintrittskarten im Vorverkauf in den Geschäftsstellen des Märkischen Zeitungsverlages bereit gehalten. Die Tickets kosten 11 Euro für Erwachsene sowie 7,70 Euro bei Ermäßigung (Schüler. Studenten, Rentner), an der Abendkasse dann 13 bzw. neun Euro. - Ku

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare