Baskets: Ein Freitagabend zum Vergessen

+
Die Baskets Lüdenscheid um Reinhardt Foith unterlagen bei Noma Iserlohn II am Freitagabend deutlich

Iserlohn - Das war nicht viel: Im dritten Saisonspiel der Oberliga bezogen die Baskets Lüdenscheid die dritte Niederlage, noch dazu beim 63:91 bei Aufsteiger Iserlohn Kangaroos II die höchste der Saison.

Von Anfang an liefen die Lüdenscheider einem Rückstand hinterher. Nach zehn Minuten hatte der Neuling bereits eine 24:16-Führung vorgelegt. So ging es im zweiten Viertel weiter. 20:14 endete der Abschnitt für die Waldstädter, die damit ein 44:30-Polster mit in die Halbzeit nahmen.

Nach dem Wechsel folgte direkt die beste Phase der Baskets, die letztlich aber zu kurz war: Ein 10:2-Lauf nach unter anderem zwei Dreiern von Aufbauspieler Calvin Arvanitakis, der von Amir Hujic ein Sonderlob erhielt, brachte die Gäste zumindest auf 40:46 heran. Bis zum Ende des Viertels waren aber wieder alle Hoffnungen dahin, ein 63:50 hatten bis dahin wieder aufmerksamere Iserlohner vorgelegt. Trostpreis: Zumindest das dritte Viertel ging 20:19 an die Baskets.

Kompletter Einbruch im letzten Viertel

Die Partie war aber praktisch entschieden, zumal beim Hujic-Team die Kräfte sichtlich schwanden, in den letzten zehn Minuten sogar ein kompletter Einbruch folgte. Die Iserlohner hatten nun sichtlich Spaß, das Ergebnis in die Höhe zu treiben, gewannen den letzten Abschnitt 28:13 und die Partie 91:63. Irgendwie ernüchternd fürs Rumpfteam des Zweitregionalliga-Absteigers.

Baskets: Albinovic (20), Foith (18), C. Arvanitakis (9/3 Dreier), Zekovic (6/1), Michel (3), Schneider (2), Bosiljcic-Koch (5), Piccirilli

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare