Kanadier an der Bande

Jamie Bartman verstärkt Trainerstab am Seilersee

+
Jamie Bartman wird Co-Trainer am Seilersee

ISERLOHN - Die Iserlohn Roosters haben einen neuen Co-Trainer. Der Kanadier Jamie Bartman soll bis zum Ende der laufenden Saison den Trainerstab der Sauerländer bei der laufenden Arbeit unterstützen.

„Die Entscheidung, uns breiter aufzustellen, hat zwei Gründe: Collin Danielsmeier kann aufgrund seines Fußbruchs noch immer nicht die Trainingsarbeit auf dem Eis unterstützen. Ich aber muss auch die Planungen für die kommende Saison vorantreiben. Zum Zweiten hat Jamie Bartman bei verschiedenen Vereinen hervorragende Arbeit als Assistenztrainer geleistet und in unteren Ligen auch Erfahrungen als Cheftrainer gesammelt“, sagt Roostersmanager Karsten Mende. Bartman soll dem Team als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, gleichzeitig aber auch neue Aspekte in die alltägliche Arbeit einbringen.

Der Kanadier aus Medicine Hat im Bundesstaat Alberta kam 1986 nach Deutschland, stand als Verteidiger bei Clubs aus der Oberliga, der 2. Bundesliga und auch in der DEL (Ratingen und Kassel) unter Vertrag. Im Jahr 2000 beendete er seine Spielerkarriere beim REV Bremerhaven und übernahm noch im gleichen Jahr die Mannschaft als Trainer.

Es war der Start der zweiten Karriere des heute 51-Jährigen. Über weitere Stationen in Heilbronn, Ingolstadt, Frankfurt, Bozen und Dornbirn kam er im Sommer 2011 nach Kassel, wo er sein letztes Engagement als Trainer übernahm. Bartman wird am Donnerstagmittag zum ersten Mal am Seilersee auf dem Eis stehen und Cheftrainer Jari Pasanen unterstützen. - go

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare