Verfahren gegen Macek eingestellt

Disziplinarausschuss sperrt Forster für zwei Spiele

+
Die Iserlohn Roosters müssen in den nächsten beiden Spielen auf Stürmer Alex Forster verzichten.

Iserlohn - Die Iserlohn Roosters müssen in den nächsten beiden Spielen auf Stürmer Alex Forster verzichten. Er wurde vom DEL-Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gesperrt. Dagegen wurde ein Verfahren gegen Brooks Macek  eingestellt.

Beide Roosters-Spieler mussten sich für Aktionen im Spiel gegen die Kölner Haie vom Sonntag verantworten. Forster war vom Hauptschiedsrichter in der 52. Spielminute wegen eines Checks gegen die Bande mit einer Großen plus Spieldauerdisziplinarstrafe belegt worden. Der Disziplinarausschuss verhängte eine Sperre von zwei Spielen in Verbindung mit einer Geldstrafe gegen Forster, da er hätte erkennen müssen, dass sich der Gegenspieler in einem gefährlichen Abstand zur Bande befand.

Das Verfahren gegen Brooks Macek war dagegen auf Antrag der Kölner Haie eingeleitet worden. Dem Iserlohner war vorgeworfen worden, in der 24. Minute Maxime Sauvé durch Hohen Stock verletzt zu haben. Der DEL-Disziplinarausschuss entschied in diesem Fall, das Verfahren einzustellen. Macek habe den Kölner zwar in der Tat durch einen Hohen Stock verletzt, aber es habe weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vorgelegen. - she

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare