LTV-61-Junioren bei DM in Leverkusen nur Mittelmaß

Marie Courouble (links) und die Degenfechter des LTV 61 hatten bei der Deutschen Meisterschaft in Leverkusen einen schweren Stand. Die heimischen Kämpfer mussten sich mit Platzierungen im Mittelfeld zufrieden geben.

Leverkusen - Mit fünf Nachwuchssportlern startete am Wochenende der LTV 61 in Leverkusen bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften im Degenfechten. Unterm Strich platzierten sich alle Fünf weit hinter den Top-Plätzen. Vor allem für LTV-Spitzenkämpferin Henrike Enders kam das Aus im Turnier überraschend früh.

Von Martin Meyer

Bei den Juniorinnen holte Vanessa Riedmüller (Heidenheimer SB) den Titel. Für Enders waren, nach einem Freilos im 128er-K.o. und nach einem 15:7-Sieg gegen Sarah Flagner (TV Ausburg) im 64er-, die Titelkämpfe im 32er-K.o. unerwartet früh beendet: Enders, die als Siebte der Setzliste die Vorrunde ausließ, verlor 12:15 gegen die sehr ambitionierte Johanna Tisch vom Heidenheimer SB und wurde damit in der Gesamtwertung 17. Susanne Enders, LTV-Abteilungsleiter Fechten: „Henrike stand enorm unter Druck, da sie es bei ihrer letzten Junioren-DM besonders gut machen wollte. Dabei ist dann viel schief gelaufen. “

LTV-Fechterin Marie Courouble schloss die Vorrunde mit vier Siegen gegen Ann-Kathrein Müller-Bergh (FC Segeberg), Sophia Gimple (TV Kaufbeuren), Julia Neuer (Neuwieder TV) und Gala Hess (Aachener FC) sowie mit zwei Niederlagen gegen Charlotte Späth (Osnabrücker SC) und Katrin Sommer (SSV Ulm) ab. Mit 24:18-Treffern ging sie als 23. nach den Vorkämpfen in die Ausscheidungsrunde. Nach einem Freilos im 128er-K.o. schied sie im 64er-K.o. gegen Sophie Kaschky (FC Offenbach) beim 14:15 unglücklich aus und belegte damit Platz 41.

Nach toller Vorrunde auf Platz 36

LTV-Junior Valentin Enders belegte den 36. Platz. In einer tollen Vorrunde gewann er gegen Rudger Seidel (Heidenheimer SB), Hugo Lotter (SV Waldkirch), Robert Höftmann (MTV Braunschweig), Daniel Gombert (VfL Marburg) und Jan Paul Haase (Dresdener FC) – einzig im Duell mit Alexander Johnsrub (UFC Frankfurt) hatte er das Nachsehen. Damit schloss er die Vorrunde mit 28:19-Treffern auf Platz elf ab. In der 128er-K.o.-Runde zog er ein Freilos, musste sich in der Runde der besten 64 Fechter aber Lukas Dahlhaus (FC Kassel) unerwartet deutlich 8:15 geschlagen geben.

Teamkollege Paul Busch erreichte mit 26:16-Treffern in der Vorrunde den 19. Platz – nach vier Siegen gegen Sebastian Oleak (KSZU Meiningen), Adrian Seuthe (TSV Hagen), Finn Schulze (TSG Reutlingen) und Luca Husemann (EFG Essen) und zwei Niederlagen gegen Kilian Stadter (FC Segeberg) und Jonas Zimmermann (SC Itzehoe). Nach einem Freilos im 128er-K.o. musste er im 64er-K.o. 11:15 gegen Philipp Becker (Heidelberger FC/TSG Rohrbach) die Waffe strecken und landete damit auf dem 40. Platz. Meister wurde Lokalmatador Lukas Bellmann (TSV Bayer Leverkusen).

Abschneiden des LTV "schon enttäuschend"

Auch in den Wettkämpfen um die Team-DM mussten sich die LTV-Fechter mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben. Die Juniorinnen Enders, Courouble und Lea-Marie Geisbauer erreichten in der Vorrunde nach zwei Siegen gegen den PSV Karlsruhe und TST Ditzingen sowie einer Niederlage gegen den TV Solingen mit 127:114-Treffern den siebten Rang. In der 16er-K.o.-Runde war allerdings beim 30:45 gegen Gastgeber TSV Bayer Leverkusen Schluss und der zehnte Platz in der Gesamtwertung gebucht.

Für die Junioren Busch, Enders und Egor Evsenin (TSG Eintracht Dortmund) war nach drei Siegen in der Vorrunde (gegen STG Leipzig/Dresden, STG Altenburg/Meiningen und SC Itzehoe) und 133:102-Treffern im 16er-K.o. Schluss. Als Drittplatzierter ging es in die Ausscheidungsrunde – ein 26:45 gegen STG Wittenau/Grunewald bedeutete das Aus und damit den neunten Rang in der Gesamtwertung. Den Titel sicherte sich der FC Tauberbischofsheim.

Insgesamt ist das Abschneiden der LTV-Fechter bei der DM „schon enttäuschend“, sagt Susanne Enders. Man habe sich vor allem im Teamwettbewerb einen Platz unter den ersten Acht erhofft.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare