Degenfechten: LTV 61

Kein LTV-Fecht-Turnier im Januar

+
Das Fechtturnier des LTV 61 fällt im Januar erst einmal aus, soll aber eventuell später nachgeholt werden.

Lüdenscheid - Zum ersten Mal seit 20 Jahren wird beim LTV 61 zu Beginn des neuen Jahres kein Fechtturnier stattfinden. Die Voraussetzungen dafür seien schlichtweg nicht gegeben.

Grund für die vorläufige Nichtausrichtung sei die Tatsache, dass der Verband noch keine Termine für die Qualifikationsturniere veröffentlicht hat. Dies machte dem LTV 61 die Turnierplanung unmöglich, hieß es aus der Fechtabteilung der Bergstädter. Allgemein trete der Verbands-Vorstand bei seiner Arbeit derzeit regelrecht auf der Stelle. Darüber hinaus wirke er ziemlich disharmonisch. 

„Es ist so, dass unser Turnier mit seiner Organisation sehr aufwendig ist. Außerdem müssen Geräte geliehen werden, die auch nicht gerade günstig sind. Daher haben wir uns dazu entschlossen, es sicherheitshalber erst einmal ausfallen zu lassen“, sagte Susanne Enders, Vorsitzende der LTV-Fechtabteilung und fügte hinzu: „Denkbar ist aber, dass wir es noch im Frühjahr nachholen werden, wenn bis dahin beim Verband Klarheit herrscht.“ 

Die Fechtabteilung des LTV 61 möchte dafür aber zunächst die Sitzung des Westfälischen Fechter-Bundes am 13. Januar abwarten, ehe sie möglicherweise über eine Ausrichtung zu einem späteren Zeitpunkt nachdenkt. „Wir hoffen, dass die Probleme beseitigt werden und blicken daher gespannt auf die Verbandssitzung. In wenigen Wochen herrscht hoffentlich Klarheit“, erklärte Jochen Baum, Fechttrainer beim LTV 61

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare