Stadtderby geht an RWL

+
Der Rot-Weiße Tristan Studzian (Mitte) auf dem Weg zum 3:1, an dem ihn auch Lian Hendrich (rechts) und Kerem Tanriverdi nicht hindern können.   

Lüdenscheid - Aufgrund einer weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit gewannen die D-Junioren von Rot-Weiß Lüdenscheid das Bezirksliga-Stadtderby gegen den Aufsteiger-Nachwuchs des Sport-Clubs vom Wehberg zwar verdient, aber unterm Strich vielleicht ein wenig zu hoch mit 4:1 (2:1).

Für die Adler-Neun am Nattenberg ein gelungenes Saisondebüt, für das Team von SCL-Jugendleiter Sven Hendrich nach dem Auftakterfolg über Ennepetal die erste Niederlage. Im ersten Spielabschnitt gab’s zusätzlich zur knappen RWL-Pausenführung Chancen hüben und drüben mit je einem Alu-Treffer.

Nach Wiederbeginn kamen die SCer nicht mehr in gute Abschlusspositionen, sodass sich die Hausherren den Sieg nach Studzians Treffer zum 3:1 (40.) schließlich verdienten. Den Endstand besorgte Klevno für RWL, das zudem wiederholt an Keeper Kulakowski scheiterte.

RWL: Bolte – Schäfer, Korte, Backes, Studzian, Engels, Schrage, Half, Erol – Klein, Klevno, Altuntas

SCL: Kulakowski – Temiz, Westick, Demir, Tanriverdi, Hendrich, Umakhanov, Alzorba, Ulucay – Oguz, Aletto, Mahler

Schiedsrichter: Varli (Werdohl)

Tore: 1:0 (11.) Half, 1:1 (19.) Ulucay, 2:1 (23.) Klein, 3:1 (40.) Studzian, 4:1 (60.) Klevno

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare