1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Weitere Corona-Fälle: Roosters-Spiel gegen DEG verlegt

Erstellt:

Von: Frank Zacharias

Kommentare

Nürnberg Ice Tigers - Iserlohn Roosters
Die Schläger bleiben im Schrank: Das Spiel der Roosters gegen die Düsseldorfer EG wurde verlegt. © Thomas Hahn

Am Montagvormittag liefen die noch ausstehenden PCR-Testergebnisse bei den Iserlohn Roosters ein – und sie nach der bereits abgesagten Partie vom Sonntagabend für traurige Gewissheit: Der DEL-Klub musste weitere Corona-Fälle vermelden.

Iserlohn - Die genaue Zahl der positiv getesteten Spieler gaben die Roosters indes nicht bekannt. Da aber nicht absehbar sei, ob und wann die Waldstädter wieder mit einer ausreichenden Mannschaftsstärke in den Trainings- und Spielbetrieb zurückkehren können, habe man sich mit den Verantwortlichen der Düsseldorfer EG darauf, die eigentlich für den kommenden Freitag angesetzte Partie auf Dienstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr zu verlegen. Das gaben die Roosters gestern Mittag bekannt.

„Die Tatsache, dass wir weitere Corona-Fälle im Team haben, zeigt noch mal, dass die Entscheidung, die Partie vom Wochenende zu verlegen, tausendprozentig richtig war. Wir beobachten die Situation weiterhin sehr genau, niemand weiß, wie sie sich weiterentwickelt“, wurde Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer, zitiert.

Das ist jetzt für Ticketkäufer zu beachten

Bereits erworbene Tickets für die Partie gegen Düsseldorf behalten ihre Gültigkeit. Ab sofort gibt es bis zum 10. November darüber hinaus die Möglichkeit, gekaufte Tickets zurückzugeben und bereits geleistete Zahlungen erstattet zu bekommen. Wer sein Ticket vor Ort an der Abendkasse der Eissporthalle oder der Geschäftsstelle der Roosters gekauft hat, muss die Rückabwicklung unter Vorlage des gekauften Tickets vor Ort in der Geschäftsstelle vornehmen (Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 9 bis 16 Uhr).

Für Tickets, die online, telefonisch oder bei Vorverkaufsstellen erworben wurden, muss man sich an tickets@reservix.de oder telefonisch an die Hotline unter 0 18 06/70 07 33 wenden.

Auch interessant

Kommentare