Handball

Bezirksliga-Spielbetrieb ausgesetzt

+
Auch die Handballerinnen der SG Kierspe-Meinerzhagen und der HSG Lüdenscheid II (Szenenfoto) haben vorerst bis Ende November Pause.

Was auf Kreisebene nicht einheitlich funktioniert, hat der ehemalige Bezirk Süd hinbekommen: Auf Antrag des Handballkreises Industrie wird im so genannten kreisübergreifenden Spielbetrieb vorerst kein Handball mehr gespielt.

Mit Blick auf die Pandemielage mit weiter steigenden Fallzahlen wurden bis einschließlich zum 28./29. November sämtliche Meisterschaftsspiele gestrichen. Hinter der Bezeichnung „kreisübergreifender Spielbetrieb“ verbergen sich die Ligen des ehemaligen Bezirks Süd. Aus heimischer Sicht sind von der Maßnahme sechs Mannschaften betroffen: die Männer-Teams der SGSH Dragons III, der TS Evingsen und des TuS Linscheid-Heedfeld sowie bei den Frauen die HSG Lüdenscheid II, die SG Kierspe-Meinerzhagen und die DSG Lennetal.

Schon vor diesem Antrag, dem die übrigen Kreise einstimmig gefolgt sind, hatte sich in den Vereinen eine Front gegen die Fortsetzung des Spielbetriebs formiert. Gleichwohl hatten Abfragen der Kreisvorstände unter den Vereinen ein nicht gänzlich einheitliches Bild ergeben. Im Handballkreis Hagen zum Beispiel konnte man sich nicht zu einer Absage durchringen. Wie es nach dem 30. November weitergehen wird, ist ungeklärt. Entschieden werden soll nach der dann aktuellen Pandemielage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare