HSG: Abschied beim letzten Heimspiel

+
Beim letzten Heimspiel der HSG Lüdenscheid verabschiedeten das Team, Trainer Christian Köster (l.) und der stellvertretende Vorsitzende der Damenabteilung Falko Jacob (r.) die Rückraumspielerinnen Catalyn Ott (2.v.l.) und Lorena Lange.

Lüdenscheid - Ein Quartett verlässt die HSG Lüdenscheid zum Saisonende. Trainer Christian Köster, der für eine weitere Spielzeit bei der Landesliga-Frauenmannschaft unterschrieben hat, muss zukünftig auf vier Stammkräfte verzichten.

Beim letzten Heimspiel am Sonntag gegen den ETSV Witten II verabschiedeten das Team, Trainer Christian Köster und der stellvertretende Vorsitzende der Damenabteilung Falko Jacob die Rückraumspielerinnen Catalyn Ott und Lorena Lange. Ott geht für ein halbes Jahr ins Ausland, während Lange aufgrund ihres Studiums an der Sporthochschule in Köln die Zeit fehlt, für Training und Spiele regelmäßig nach Lüdenscheid zu kommen.

Daneben scheiden auch Deborah Röhricht und Darline Seckelmann aus beruflichen Gründen aus. Da die Abgänge von Ott und Seckelmann speziell im rechten Rückraum der HSG eine Lücke reißen, sind Köster und die weiteren Verantwortlichen des Landesliga-Achten speziell auf dieser Position auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Spielzeit. - axk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare