Balver Schütze bei der DM auf Rang 35

BALVE - Der Balver Nachwuchssportschütze Dominik Buzilowski hat bei den Deutschen Meisterschaften in Müchen den 35. Platz in der Juniorenklasse A belegt.

Dominik Buzilowski gehört zwar noch zum Nachwuchs, trotzdem hat sich der Sportschütze der Schützenbruderschaft St. Sebastian Balve bereits zum zweiten Mal in seiner Laufbahn bei den Deutschen Meisterschaften in München mit den besten Athleten seiner Altersklasse – den Junioren A – auf nationaler Ebene gemessen. Am Sonntagnachmittag lieferte der Youngster mit dem Luftgewehr auf der Olympia-Schießanlage in Hochbrück einen sehr guten Wettkampf ab und erzielte in den sechs Durchgängen insgesamt 577 Ringe. Das bedeutete für ihn Rang 35 unter 70 Teilnehmern. Der Sauerländer lieferte in der Konkurrenz, die eine hohe Leistungsdichte aufwies, einen fast durchweg konstanten Wettkampf. Nach 97 Ringen nach den ersten zehn Schuss folgte mit 93 Ringen in der zweiten Runde ein schwächerer Durchgang. Drei weitere 97er und eine 96er-Scheibe führten zu insgesamt 577 Ringen und Platz 35, damit war er drittbester seines Landesverbandes. Zum Finale der besten Acht fehlten ihm nur elf Ringe. Im vergangenen Jahr hatte er mit 578 Ringen Rang 39 belegt.

Der Balver Seniorenschütze Dieter Neuhaus, der sich ebenfalls mit dem Luftgewehr freistehend für die DM qualifiziert hatte, verzichtete dagegen urlaubsbedingt auf seinen Start. Zudem hat sich die Seniorenmannschaft mit Dieter Neuhaus, Erhard Stemke und Franz Schüren für die Deutschen Meisterschaften im Aufgelegtschießen qualifiziert, die vom 18. bis zum 20. Oktober in Dortmund stattfinden. - she

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare