Ein geteilter Jugendsieg beim LVG-Dance-Cup

Wieder eine Klasseplatzierung: Die Formation „Between“ gewann zwei Wochen nach dem Landesturnfest am Sonntag den LVG-Dance-Cup der Jugend. Foto: Machatzke

Meinerzhagen - Das neue große Gausportfest des Lenne-Volme-Turngaus, das 2014 in Plettenberg Premiere feierte, findet zwar nur alle zwei Jahre statt, der eigentlich ins Fest integrierte LVG-Dance-Cup aber macht die Pausenjahre nicht mit: Am Sonntag richtete der TuS Meinerzhagen in der Halle am Rothenstein eine bunte Veranstaltung im Zeichen von Gymnastik und Tanz aus.

Zwei Wochen nach dem Landesturnfest und angesichts des parallel stattfindenden Giller-Bergfestes im Siegerlandgau war die Resonanz nicht riesengroß, und doch waren die Felder alles andere als unattraktiv. Vor allem der Dance-Cup begeisterte die Zuschauer am Rothenstein. Genau ein Dutzend Formationen traten nach der kurzfristigen Absage der „Shooting Stars“ vom TV Arfeld an. Konkurrenzlos siegten in der Frauen-Hauptklasse „Madhouse“ aus Arfeld und „Ping Pong“ von Gastgeber TuS Meinerzhagen im „Mäuse-Cup“, dem ausgeschriebenen Wettbewerb für die ganz kleinen Tänzerinnen.

Größte Konkurrenz in der Jugendklasse

Die größte Konkurrenz ging in der Jugendklasse über die Bühne. Hier traten sieben Formationen an – ein eindeutiges Urteil gab es aber nicht, im Gegenteil. Mit 14,15 Punkten lagen am Ende zwei Kontrahenten gleichauf, die sich den Sieg teilten: Zum einen die Gastgeber-Formation „Between“, die nach tollem Turnfest-Auftritt auch die Zuschauer in der Heimatstadt mit fetzigen Rhythmen in die 80er-Jahre entführte. Zum anderen die „Pandora“ vom westfälischen Marktführer TuRa Rüdinghausen – die Mädchen aus Witten präsentierten einen Mix aus orientalischer Musik. Musikalisch hätten die Darbietungen unterschiedlicher nicht sein können, doch im Urteil gab’s die selbe Punktzahl. So darf der LVG noch einen zweiten Siegerpokal nachbestellen... Platz drei ging an die „Neuzeit-Jugend“ der DJK Eintracht (12,45), gefolgt von den „Ladybirds“ vom TuS Witten-Stockum (12,2), den „NewGymTaKids Teens“ der DJK Eintracht (11,8), den „Moving Starlights“ vom TV Arfeld (10,75) und der Formation „Explosion“ vom TuS Lipperode (10,25).

Toller Abschied der „NewGymTaKids 1“

Eine tolle Abschieds-Vorstellung in der Kinderklasse feierten die „NewGymTaKids 1“ der DJK Eintracht Lüdenscheid, die mit 12,1 Punkten deutlich vor den „Teens“ des TV Lipperode (9,7) und den „Neuzeit-Kids“ aus dem eigenen Verein (7,45) lagen.

LVG Dance-Cup 2015

Hatten die „NewGymTaKids 1“ von Trainerin Tina Wiek im Dance-Cup zu sechst die Kinderklasse dominiert, so startete das selbe Personal gemeinsam mit Teilen der „NewGymTaKids Teens“ auch in der Jugendklasse des anschließenden Gymnastik & Tanz-Wettbewerbs und setzten sich mit 30,05 Punkten vor den „Smiling Stars“ (28,95), der jüngeren Formation des TuS Meinerzhagen, sowie der „Smile“ aus Meinerzhagen (27,8) durch. Stark dabei: Mit dem Froschkönig im Wunderland präsentierten die „NewGymTaKids1“ auch in der Gymnastik eine szenische Umsetzung eines echten Themas mit Reifen und Ball. Platz vier ging an die Neuzeit-Jugend (23,3). In der Kinderklasse feierten die „NewGymTaKids 2“ der DJK Eintracht mit 18,65 Punkten vor den „Neuzeit-Kids“ aus dem selben Verein (12,45) den Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare