Dupont kehrt an den Seilersee zurück

+
Brodie Dupont (links) kehrt am Dienstag aus Kanada an den Seilersee zurück und wird vom darauffolgenden Wochenende an wieder das Trikot der Iserlohn Roosters tragen

Iserlohn - Die Iserlohn Roosters haben einen Stürmerersatz für den am Freitag in Pforzheim an der Schulter operierten Dylan Wruck unter Vertrag genommen: Der Kontrakt des 28 Jahre alten Außenstürmers Brodie Dupont gilt für den Rest der laufenden Saison.

Dupont stand bereits in den vergangenen zwei Spielzeiten am Seilersee unter Vertrag, war aber wegen Geburts seines Kindes im Sommner in seine kanadische Heimat zurückgekehrt. „Als wir jetzt auf die Suche nach einem Ersatz für Dylan gegangen sind, hatten wir die Chance ihn zurück ins Teamzu holen“, erklärt Manager Karsten Mende.

Für Cheftrainer Jari Pasanen liegen die Vorteile klar auf der Hand: „Wir werden von der Verpflichtung profitieren. Er kennt das Umfeld, unsere taktische Ausrichtung, den Großteil seiner Mitspieler und vor allem die große Eisfläche. Da er sich fit gehalten hat, können wir ihn nahtlos ins Team integrieren“, so der Finne.

Viel Energie und Körperkraft

Dupont wird spätestens am Dienstag in Iserlohn eintreffen, mit dem Team trainieren und am folgenden Wochenende spielberechtigt sein. „Brodie ist ein Stürmer, der sehr viel Energie und Körperkraft aufs Eis bringt. Das hat uns vielleicht noch ein wenig gefehlt. Wir betrachten ihn als ideale Ergänzung und wissen, was wir an ihm haben“, sagt Mende.

Der Kanadier stammt aus St. Lazare und begann seine Karriere in der Saison 2003/2004 beim Western Hockey League Team aus Calgary, wurde 2005 von den New XYork Rangers gedraftet, stand aber nur einmal im NHL-Aufgebot, und verbrachte die längste Zeit seiner Krarriere in deren Farmteam in Hartforf in der AHL, bevor er den Schritt nach Europa wagte und über Italien und eine klurze Rückkehr in die USA dann am Seilersee anheuerte, In 75 Spielen für die Roosters schoss er 17 Tore und bereitete 31 weitere Treffer vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare