Breitensport

Sport im Park: Positive Zwischenbilanz

Sport im Park Meinerzhagen Valbert
+
Am Montag stand unter anderem das Angebot „Happy Sunshine - Fitness Mix Fiesta do Brasil“ auf dem Programm. Zu den Teilnehmern zählte auch die Stadtsportverbands-Vorsitzende Stella Börger (rechts).

In ihre zweite Woche ist die insgesamt 14-tägige Aktion „Sport im Park“ gestartet. 

Meinerzhagen/Valbert - Dabei gibt es sowohl im Volkspark in der Meinerzhagener Innenstadt als auch im Park der evangelischen Kirche in Valbert ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm mit Breitensport-Angeboten, die unter freiem Himmel stattfinden. Mitmachen ist kostenlos, eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Vorab ist ein Teilnahmeformular auszufüllen, zudem gibt es natürlich Corona-Hygieneregeln.

10 bis 15 Teilnehmer pro Aktion

Während „Sport im Park“ in einigen Kommunen im Kreis schon mehrmals stattfand, handelt es sich in Meinerzhagen und Valbert um eine Premiere. Im Gespräch mit unserer Zeitung zog Stella Börger, Vorsitzende des Stadtsportverbandes Meinerzhagen, der die Aktion in Kooperation mit dem Kreissportbund Märkischer Kreis und verschiedenen Sponsoren durchführt, am Montag ein positives Zwischenfazit. Sie sei zufrieden, die Resonanz auf die Aktion sei gut, so Stella Börger. Die Teilnehmerzahl pro Angebot belaufe sich im Schnitt auf circa 10 bis 15, berichtet sie. An zwei Tagen in der vergangenen Woche musste das Programm jedoch wegen der starken Regenfälle ausfallen.

Bis zum Ende dieser Woche steht für Interessierte aber weiterhin noch eine vielfältige Auswahl an verschiedenen kostenlosen Breitensport-Angeboten an. Das Programm in der Übersicht gibt es unter der Adresse www.ssv-meinerzhagen.de/sip im Internet. Darin ist zudem auch angemerkt, zu welchen Angeboten gegebenenfalls eine Matte oder ein Handtuch mitzubringen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare