Erfolgreicher Faustkämpfer des  Boxrings

+
Daniel Varkentin (rechts) ist neuer NRW-Meister.

Lüdenscheid -  Zwei starke Vorstellungen binnen 24 Stunden sicherten Daniel Varkentin am Wochenende seinen ersten Titel als NRW-Meister im Boxen.

Von Wesley Baankreis

Der Aktive des Lüdenscheider Boxring gewann bei den Titelkämpfen in Düsseldorf beide Kämpfe bei den Kadetten bis 60 kg. Dabei sorgte der Lüdenscheider schon im Halbfinale für die erste Überraschung. Gegen den Vorjahresdritten der Deutschen Meisterschaft 2014, Eray Kaya von Bayer Leverkusen, zeigte Varkentin von Beginn an viel Einsatz und ging offensiv in den Kampf. Diese Marschrichtung setzte der amtierende Westfalenmeister auch in den folgenden Runden fort und sicherte einstimmig nach Punkten den Sieg.

Einen Tag später im Finale kam es dann zum Duell mit Florian Pütz vom VfB Hüls, der bereits automatisch für die Endrunde qualifiziert war. Ähnlich wie einen Tag zuvor gegen Kaya bestimmte Varkentin auch im Finalkampf von Anfang an das Geschehen im Ring. Am Ende setzte sich der Lüdenscheider einstimmig nach Punkten durch und sicherte sich so den NRW-Titel. Zudem qualifizierte sich der Faustkämpfer des Lüdenscheider Boxring auch für die Deutschen Meisterschaften, die im Mai auf Rügen stattfinden.

Eine weitere Chance auf einen NRW-Titel hat der Lüdenscheider Boxring Ende April, wenn Onur Soydas im Halbfinale der Kadetten bis 41,5 kg in Gronau in den Ring steigt und um den Einzug ins Finale kämpft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare