Lüthy und Schmidt zum SC Lüdenscheid

+
Wechselt vom A-Ligisten TSV Rönsahl zum SC Lüdenscheid: Torjäger Justin Lüthy (links).

Lüdenscheid -  Ruhig, aber effektiv hat Bezirksligist SC Lüdenscheid hinter den Kulissen an der Kaderzusammenstellung für die Spielzeit 14/15 gearbeitet. Am Samstagmittag, auf der Zugfahrt zum Pokalfinale nach Berlin, hatte Fußball-Abteilungsleiter Peter Schmalenbach frohe Kunde für die Anhänger des Aufsteigers parat.

Von Jörg Hellwig

Nach den feststehenden Abgängen von Özkan Muti (bereits während der Saison, künftig LTV 61), Dominik Schwenck (FSV Werdohl), Jan-Philipp Schulte (SV 04 Attendorn) und Christian Möller – wechselt zum RSV Meinerzhagen – verbleiben 19 Akteure noch im Aufgebot des Aufsteigers für die neue Spielzeit, und zwar: Die Torhüter Alex Goldbach und Benny Brongkoll sowie die Feldspieler Martin Dolezych, Christian Der, Dennis Krieger, Addy Kolodziej, Felix König, Christian Gawron, Marvin Schreyer, Sebastian Klein, Daniel Schwenck, Manuel Wolf, Michael Dolezych, Pascal Kürschner, Mo El Alami, Daniel Siegesmund, Florian Eick, Patrick Lange und Timo Maehne.

Darüber verbucht Schmalenbach aber auch bereits die beiden ersten feststehenden externen Neuzugänge. Vom TSV Rönsahl kommt mit Justin Lüthy der Torjäger – mit dem Siegtor gestern in Plettenberg 23 Kreisliga A-Treffer – aus der Gemeinde von der Westfalengrenze in die Kreisstadt und vom Lüdenscheider A-Ligisten TuRa Brügge kehrt Offensivflügel Robin Schmidt an den Wehberg zurück.

„Über diese Zusagen freuen wir uns sehr“, sagt Peter Schmalenbach, der aber noch weitere Pfeile im Köcher hat. „Sobald wir den Ligaerhalt in trockenen Tüchern haben, wollen drei gestandene Bezirksligakicker, mit denen wir sehr weit sind, endgültig zusagen.“ Bleibt die Personalie Trainer, die am Wochenende geklärt werden soll: Erster Ansprechpartner ist der aktuelle Spielertrainer Michael Dolezych.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare