Versetaler Volleyballerinnen gewinnen 3:1 in Siegen

+
Die Versetaler Volleyballerinnen fanden beim CVJM Siegen die erhoffte enge Halle vor.

WeRDOHL - „Bitte eine enge Halle“, hatte sich Trainer Andreas Heiber vor dem Auswärtsspiel seiner Bezirksliga-Volleyballerinnen vom TuS Versetal beim CVJM Siegen gewünscht, denn seine Versetalerinnen lieben es, wenn die Wände fast das Feld markieren. Und tatsächlich: Die Giersberg-Turnhalle in Siegen-Weidenau erfüllte alle Voraussetzngen für ein erfolgreiches Gastspiel der Werdohlerinnen.

Nach vier Sätzen hatte Heiber recht behalten, seine TuS-Mädels hatten den CVJM 3:1 (25:17, 24:26, 25:16 und 26:24) besiegt. Verdient, aber hart erarbeitet – der TuS sammelte drei wichtige Punkte auf dem Weg zum Saisonziel ein.

Als Start-Ziel-Sieg bezeichnete Andreas Heiber den Verlauf des ersten Satzes. „Wie ich es prognostiziert hatte: Wenn wir druckvolle Aufgaben rüberbringen, dann wird es Siegen ganz schwer haben“, wiederholte Heiber. Versetal setzte die Gastgeber unter Druck, führte 14:9 und 21:14, als der TuS-Coach nochmals eine Auszeit nahm. Der Satz geriet nicht mehr in Gefahr.

In Durchgang zwei gewannen die Siegerinnen Oberwasser. Als Siegen bereits 17:9 in Front lag, ging ein Rück durch die Heiber-Sechs. Es folgte eine Aufholjagd, und Siegen war glücklich, den Satz beim 26:24 tatsächlich gewonnen zu haben. 7:2 und 12:3 führten die Versetalerinnen in Runde drei, unterstrichen ihre Siegesambitionen mit einem 25:16.

Der finale Durchgang glich einem Krimi. Anfangs schien der TuS mühelos zum 3:1 zu marschieren. „Wir lagen 10:3 vorn und hatten auch beim 14:10 noch alles in der Hand“, erinnerte sich Heiber. Dann kippte die Partie, Siegen ging mit einer 22:20-Führung auf die Zielgerade. Beim 21:24 sorgte eine strittige Schiedsrichter-Entscheidung dann für einen Bruch im Siegener Fluss – 26:24 für Versetal.

TuS: Fischer-Levermann, Gnacke, Hein, Ippolito, Baumann, A. Klein, J. Klein, Lüdke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare