Primus Kiersper SC zu Gast bei einem Kellerkind

+
Eine klare Verstärkung für den Kiersper SC: Neuzugang Felix Bably (links) wusste bislang zu überzeugen und hat nach sechs Partien auch schon sechs Tore auf seinem Konto.

Kierspe - Den nächsten „Dreier“ fest im Visier hat Primus Kiersper SC am siebten Spieltag der Fußball-Bezirksliga 5. Hierbei gastieren die Volmestädter am Sonntag um 15 Uhr beim SC Drolshagen, der Mitte August zwar mit einem 5:0-Erfolg über den VfL Klafeld-Geisweid in die Saison startete, seitdem aber sieglos und inzwischen auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.

Von Thomas Busch

„Wir wissen natürlich, dass wir am Sonntag klarer Favorit sind, aber geschenkt bekommen werden wir auch in Drolshagen die Punkte nicht“, ist KSC-Trainer Sven Krahmer bestrebt, vor dem Duell mit dem von Verletzungen wichtiger Spieler gebeutelten SCD die Konzentration hochzuhalten. Aber Krahmer weiß natürlich sehr wohl: Alles andere als der sechste Saisonsieg seiner Mannschaft wäre eine faustdicke Überraschung.

Eine zumindest kleine Überraschung wäre es gewesen, wenn der KSC am Mittwochabend aus dem Kreispokalwettbewerb ausgeschieden wäre. Viel fehlte dazu nicht, denn gegen den TuS Plettenberg setzten sich die Kiersper erst im Elfmeterschießen durch. Dabei überzeugten sie lediglich in den ersten 45 Minuten, danach kam dann nicht mehr allzu viel. „Ich hatte mir schon ein bisschen mehr erhofft“, lautet Sven Krahmers Fazit des unfreiwillig in die Länge gezogenen Pokal-Abends. Eine Kritik, die sich auch an die Adresse der Spieler richtet, die sich zuletzt mit der Reservistenrolle begnügen mussten und am Mittwoch die Chance erhielten, sich unter Wettkampfbedingungen zu beweisen: Nachhaltig auf sich aufmerksam machen konnte von diesen niemand.

Auffällig war vor drei Tagen nach der Halbzeitpause auch, dass beim KSC die Raumaufteilung im Mittelfeld nicht mehr stimmte. Wirkliches Kapital vermochte der TuS Plettenberg daraus zwar nicht zu schlagen, Änderungsbedarf besteht gleichwohl schon. Das sieht auch der Trainer so, macht sich diesbezüglich aber keine sonderlich großen Sorgen: „Ich gehe davon aus, dass wir in Drolshagen taktisch wieder besser auftreten werden als im Pokalspiel.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare