TuS Langenholthausen freut sich auf Weißbach

Mario Droste freut sich, dass Rene Weißbach in der Winterpause von den SF Hüingsen zum TuS Langenholthausen wechselt. - Jentzsch

LANGENHOLTHAUSEN - Frohe Kunde für alle Anhänger des TuS Langenholthausen: Vom Mendener A-Ligisten Sportfreunde Hüingsen wechselt Torjäger René Weißbach zur Mannschaft von Trainer Mario Droste. Der Bezirksligist legt damit im Kampf gegen den drohenden Abstieg aus der Bezirksliga 4 personell noch einmal nach.

Weißbach ist nach der Rückkehr von Sukan Cetin der zweite Winterneuzugang am Düsterloh. Am Mittwoch hat der 26-Jährige, der bereits länger auf der Wunschliste der Grün-Weißen steht, seinen Stammverein von seinem Wechsel informiert.

„Seit vier, fünf Jahren haben wir Interesse“, erzählt TuS-Trainer Mario Droste – insbesondere im vergangenen Sommer, als klar war, dass die Abgänge von Gian-Marco De Luca zur FSV Werdohl und von Antonio Deleo zum TuS Neuenrade sowie der Kreuzbandriss von Christopher Reddig ein großes Loch in der TuS-Offensive hinterlassen würden.

Da kam für Weißbach, der in der Saison 11/12 beim BSV Menden auch Erfahrung in der Landesliga gesammelt hat, ein Wechsel zum Düsterloh allerdings noch nicht in Frage. „Er hatte vor der Saison aus Verbundenheit zu Hüingsen gesagt, dass er noch bis zum Winter gucken wird, wie es dort laufen würde“, erzählt Droste.

Der A-Liga-Meisterzug im Kreis Iserlohn ist jedoch schon zur Halbserie ohne die Sportfreunde abgefahren, so dass der schnelle Linksfuß, der in der vergangenen Saison 40 A-Liga-Treffer und aktuell bereits 17 Tore erzielt habe, nun doch zum TuS wechselt. „Ich bin froh, dass es geklappt hat“, sagt Droste. - she

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare