Golf

Stuhldreier spielt Traumrunde

+
Siegerbild vor dem Gewitterhimmel: Bei „Preis der heimischen Industrie, Wirtschaft und des Handwerks“ freuten sich die Gewinner über tolle Preise.

Schalksmühle - Sponsorenturniere sind seltener geworden in der Welt der Golfer, umso beliebter sind sie inzwischen bei den Mitglieder der Golfvereine. Trotz der Ferienzeit nahmen am Samstag 87 Aktive beim GC Gelstern am „Preis der heimischen Industrie, Wirtschaft und des Handwerks“ teil.

Ein Pool von 29 Sponsoren zeichnete für das tolle Gesamtpaket im Schalksmühler Höhengebiet verantwortlich. Fürs Wetter konnten sie nichts: Drückend warm war es zunächst - bis ein Gewitter die Luft reinigte, allerdings auch für eine Unterbrechung des Turniers sorgte. Das hinderte die Golferinnen und Golfer nicht daran, exzellente Leistungen abzuliefern, allen voran Dominik Stuhldreier: Der Spieler mit dem besten Handicap im Verein zeigte eine Tagesform, die ihn an diesem Tag in einer eigenen Klasse spielen ließ: Drei Schläge „unter Par“ beendete er die Runde und gewann damit mit 39 Punkten haushoch die Bruttowertung der Herren, hatte hier 13 Punkte Vorsprung vor dem zweiten Preisträger des Tages in dieser Wertung, Peter Kaemmer.

 Das Damen-Brutto ging am Samstag an Katrin Brüggemann-Fastbinder (23 Punkte), gefolgt von Dorina Pieper (17). Angesichts von 17 Handicap-Verbesserungen im Feld waren entsprechend gute Ergebnisse nötig, um in den Netto-Wertungen in die Preisränge zu kommen. Das Netto B gewann Marc Ullrich mit dem Tages-Spitzenwertung von 57 Punkten, gefolgt von Thomas Schmitz (50) und Youngster Yanik Müchler (47). Das Netto A war an der Spitze enger: Hier siegte Klaus Ballauf mit 39 Punkten vor Wolfgang Bönisch (38) und Thiemo Nitsche (37).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare