10. Lenne-Volme-Dance-Cup wieder ein Publikumsmagnet

+
Die „Happy Faces“ des TuS Meinerzhagen gewannen die Jugendklasse bei der Premire des Wettbewerbs Gymnastik und Tanz im Rahmen des Bergfestes.

Schalksmühle -  Es bleibt dabei: Trotz gesunkener Meldezahlen in allen anderen Bereichen blieb der Lenne-Volme-Dance-Cup bei seiner 10. Auflage im Rahmen des 64. Bergfestes in Schalksmühle einer der größten Anziehungspunkte bei Zuschauern und Teilnehmern. Davon profitierte auch der erstmals ausgetragene Wettkampf Gymnastik und Tanz.

Dabei schien es die zahlreichen Zuschauer in der Sporthalle Löh auch nicht zu stören, welche Richtung beide Wettbewerbe anstrebten. Denn entgegen der Ausrichtung mancher Fernsehsendungen, die Millionen vor die Bildschirme locken und zeigen, wie klassische Tanzelemente und der Einfluss der Jugendkultur verschmelzen, konzentrierten sich die Teilnehmer beim Dance-Cup mehr darauf, mit der Musik und ihrer Choreographie Geschichten zu erzählen.

Insgesamt gleich vier Mal die gleiche Handlung und nahezu identische Auftritt gab es bei den Gruppen „Neuzeit“ und der „Neuzeit Jugend“ der DJK Eintracht Lüdenscheid, die sowohl beim Dance-Cup als auch beim Tanzabschnitt im Wettbewerb Gymnastik und Tanz mit der Geschichte über die Freiheit beim Tanzen auf die Bühne traten. Während es für „Neuzeit“ dabei im Zusammenspiel mit dem Gymnastikpart zu Rang eins in der Gruppe 18 Jahre und älter beim Premierenwettbewerb reichte, sprang beim Dance-Cup der zweite Rang hinter „Madhouse“ vom TV 1926 Arfeld, die mit ihrer Miss-Marple-Geschichte samt passenden Outfits mit 9,3 Punkten eine höhere A-Note als die Lüdenscheider erhielten.

Gute Auftritte der „New GymTa-Kids 1“

Rang zwei belegte die „Neuzeit Jugend“ auch bei Gymnastik und Tanz der Jugend. Hinter den „Happy Faces“ des TuS Meinerzhagen, die vor allem mit ihrer guten Leistungen beim Gymnastikteil mit Ball und Reifen Jury wie Zuschauer überzeugten und sich so den Sieg bei der Jugend sicherten.

Ebenfalls gute Auftritte legten die „New GymTa-Kids 1“ hin. Beim Gymnastik- und Tanz-Wettbewerb aufgrund der Mannschaftsgröße noch in zwei Teams aufgeteilt, die Rang eins und zwei bei den Schülern holten, überzeugte die Gruppe der DJK Eintracht Lüdenscheid einmal mehr auch im Dance-Cup, wo sie sich mit 12,90 Punkten den Sieg vor „Teen Dancern“ des TV Lipperode sicherten. Keine Enttäuschung gab es auch von „Jazz1“ des LTV 61, die als einziger Starter der Klasse 40 Jahre und älter noch einmal ihr Programm vom Deutschen Turnfest präsentierten.

Dass Geschichten nicht immer nötig sind, um zumindest das Publikum zu begeistern, zeigten indes die „Shooting Stars“ des TV Arfeld. Mit der passenden Musik und ihrer modernen Interpretation der Tanzeinlagen zum Thema Dirty Dancing zog die Gruppe das Publikum schnell in ihren Bann.

Wesley Baankreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare