Badminton

Meinerzhagener brilliert in 2. Bundesliga

+
Bennet Peters (links) führt den TV Refrath II zum Sieg über den STC BW Solingen.

Solingen - Ein 17-jähriger Meinerzhagener sorgt in der 2. Badminton-Bundesliga für die Entscheidung. 

Der entscheidende Mann für den Badminton-Zweitligisten TV Refrath II war ein Meinerzhagener. 

Beim Stand von 3:3 in der Begegnung beim STC BW Solingen war es der 17-jährige Bennet Peters, der in das entscheidende Duell gegen Julian Lohau ging. In einer engen Partie fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Peters verlor die Sätze eins (7:11) und vier (10:12), gewann jedoch den zweiten Satz deutlich mit 11:4 und siegte auch im dritten Durchgang (11:8). Im finalen Satz ließ er dann keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde und bezwang seinen Kontrahenten mit 11:6. 

So konnte Peters nach dem Vier-Satz-Erfolg im Doppel mit Marcello Kausemann den zweiten Sieg des Tages feiern und sicherte seiner Mannschaft zwei wichtige Punkte. Durch den Erfolg in Solingen rückte der TV Refrath II auf den zweiten Platz vor, da der BC Hohenlimburg überraschend gegen den Tabellenachten 1. BC Beuel II deutlich mit 2:5 verlor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare