Jugendfußball

RWL-Nachwuchs trumpft groß auf

+
Die U 10-Junioren von Rot-Weiß Lüdenscheid feierten am Wochenende bei der 15. Auflage des Internationalen Hallenfußballturniers des VfL Platte Heide um den Hönne-Cup einen tollen Erfolg:

Lüdenscheid – Die U 10-Junioren von Rot-Weiß Lüdenscheid feierten am Wochenende bei der 15. Auflage des Internationalen Hallenfußballturniers des VfL Platte Heide um den Hönne-Cup einen tollen Erfolg, zogen unter den 20 Endrundenteams immerhin in die Zwischenrunde ein und hatten im letzten der Zweitrundenspiele gegen den späteren Turnierzweiten FC schalks 04 sogar noch die Chance auf den K.o.-Rundeneinzug.

Turniersieger wurde schließlich der Nachwuchs von Kiezclub FC St. Pauli durch einen 1:0-Erfolg über die Königsblauen aus Gelsenkirchen. Platz drei ging an Hertha BSC, das sich mit 2:1 gegen Borussia Dortmund durchsetzte. Grund zur Freude hatten in der an beiden Turniertagen toll besetzten Mendener Kreissporthalle freilich alle Turnierteilnehmer, die geladenen Gäste aus den Nachwuchsleistungszentrum ebenso wie die qualifizierten Regionalvertreter.

Zu denen gehörte auch Rot-Weiß Lüdenscheids Nachwuchs, der in Vorrundengruppe D auch ein wenig Losglück hatte, weil mit dem BSV Menden auch ein zweiter heimischer Vertreter neben RB Leipzig, VfL Wolfsburg und FSV Mainz 05 zu den Gegnern gehörte. Allen Beteiligten um Trainer Jörg Klose und seinen „Cos“ Christian Schindler und Marco Sadowski waren sich der Ausgangssituation bewusst, da sich die drei Gruppenersten und drei der vier Gruppenvierten für die Zwischenrunde qualifizierten: „Irgendwie musste ein Punkt gegen eines der Teams aus den Leistungszentren her, um den zweiten Turniertag zu sichern“, brachte es Ex-RSV-Trainer Sadowski auf den Punkt.

Perfekter Start gegen RB Leipzig

Und diesen Paukenschlag landeten die Bergstädter gleich im ersten Turnierspiel mit einem 2:0 gegen den Nachwuchs von RB Leipzig. „Danach hat RWL niemand mehr unterschätzt“, blickte Sadowski auch auf die Kehrseite der Medaille: 0:4 hieß es gegen den VfL Wolfsburg. Dennoch war nach dem 5:0 gegen den BSV Menden im letzten Vorrundenduell mit dem bis dahin überlegen auftrumpfenden Spitzenreiter FSV Mainz 05 sogar noch zumindest Gruppenplatz zwei möglich: Doch gegen die Rheinhessen war den Lüdenscheiders das Spielglück nicht hold, 30 Sekunden vor Schluss gelang dem FSV der 2:1-Siegtreffer.

Dennoch – Platz vier, verbunden mit der Zwischenrundenqualifikation, ließ die Rot-Weißen stolz in den zweiten Turniertag starten. Und auch dort verkauften sich die jungen Fußballer vom Nattenberg trotz illustrer Konkurrenz ihre Haut wieder sehr teuer: Mit 0:2 verlor RWL gegen den Nachwuchs aus den Leistungszentrum des VfL Bochum, nach Duell mit offenem Visier mit 2:4 gegen den Hamburger SV. Und im dritten Zwischenrundenvergleich schafften die Bergstädter dann die Überraschung, nahmen gegen den VfL Wolfsburg erfolgreich Revanche für die klare Vorrundenniederlage und setzten sich mit 2:1 durch.

Unglücklicher Spielverlauf gegen S04

Beim sehr engen Gruppenverlauf war im letzten Spiel gegen den Nachwuchs aus Schalke sogar noch die „Quali“ für die K.o..-Runde möglich. Und siebeneinhalb Minuten war RWL auf einem tollen Weg gegen die U 10-Kicker in Königsblau: 2:2 stand es, ehe das Unglück im letzten Spielviertel seinen Lauf nahm.

Einen Schalke-Schuss neben das Gehäuse köpfte ein RW-Betreuer aus dem vermeintlichen Aus zurück ins Feld, der Schiri freilich hatte einen Fuß des Rot-Weißen auf der Torauslinie gesehen und entschied auf Neunmeter für Schalke: Der Bundesliga-Nachwuchs ließ sich die Chance zum Führungstreffer nicht entgehen und als wenige Sekunden später ein Rot-Weißer eine Zeitstrafe kassierte, war die Partie trotz großer Unterstützung von den Rängen gelaufen, die Bergstädter unterlagen in Unterzahl noch mit 2:6 und beendeten die Gruppe als Letzter, was freilich die gute Leistung der Bergstädter nicht schmälerte.

RWL-Kader: Niklas Klose – Philip Andres, Janus Hutzler, Maurice Möller, Josh Sadowski, Max Schindler, Lennard Schulte, Jamie Zörner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare