Fußball

RSV Meinerzhagen in guter Frühform

+
Hakan Demir (rechts) traf beim Testspielerfolg des RSV in Dortmund doppelt für die Meinerzhagener.

Meinerzhagen – „Das war ein sehr ordentliches Spiel und ein verdienter Sieg für uns“, war Mutlu Demir vom Trainerduo des Fußball-Westfalenligisten RSV Meinerzhagen vom zweiten Test der Volmestädter bei einem Oberligisten angetan.

Beim FC Brünninghausen gewannen die Blau-Weißen am Donnerstagabend auf dem ordentlich bespielbaren Hombruchsfeld mit 4:3 (1:1). Im 4-2-3-1-System sollte die Partie den Kickern nicht nur Matchpraxis verschaffen, sondern auch weiter dazu dienen, die Neuzugänge Marcel Kandziora und Ron Berlinski in die Automatismen des RSV-Spiels „einzuweihen“.

Die Gäste fanden zwar gut ins Spiel, ließen sich aber in Minute zehn von den Brünninghausenern, die erstmals ohne den zu BVB II abgewanderten Ex-Werdohler Trainer Alen Terzic auskommen mussten, regelrecht auskontern. Gegen die aufgerückte Defensive schlug Arif Et zu und brachte den FC in Front. Der RSV blieb unbeeindruckt, spielte weiter zielgerichtet nach vorn und glich noch vor dem Seitenwechsel durch den Lüdenscheider Flügelflitzer Ewald Platt aus.

Nächster Testgegner RWO 

Nach Wiederbeginn gab der Gast dann richtig Gas. Abwehrspieler Til Bauman (48.) und dann der gemeinsam mit Kandziora auf der Doppel-6 agierende Hakan Demir mit einem Doppelschlag (53. und 85.) sorgten für eine ebenso klare wie verdiente Führung des Westfalen- beim Oberligisten.

„Danach ist bei uns der Schlendrian eingekehrt“, begründete Coach Demir, warum der RSV am Ende gegen den aufgrund des Plus von einer Vielzahl von Trainingseinheiten schon weiteren FC noch zwei Tore einfingen. Der nächste RSV-Test steigt morgen (15 Uhr, Nachwuchsleistungszentrum Lindnerstraße) beim Regionalligisten RW Oberhausen. Es fehlen weiter die angeschlagenen Treude, Gräßer und Buchwalder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare