Bühner und Babij überzeugen mit Spitzenplätzen

+
Auf Platz zwei beim Ranglistenturnier in Datteln: Lea Buehner

Datteln - Zwei Akteure des BC Herscheid und Lisa Babij vom BSC Lüdenscheid waren am Wochenende beim Verbandsranglistenturnier der Badmintonsportler in Datteln vertreten, wobei Lea Bühner und Babij in der Damen-Einzelkonkurrenz groß auftrumpften und die Plätze zwei und drei belegten. 

Lea Bühner siegte  in der ersten Runde zunächst ungefährdet mit 21:11, 21:14 gegen Elara Bliß (Turnerbund Osterfeld) durch und besiegte dann im Viertelfinale Kathrin Schild vom ATV Haltern ohne Probleme mit 21:10, 21:14. Im Halbfinale traf die Herscheiderin dann auf die an Position zwei gesetzte Favoritin Verena Enneking vom TuS Saxonia Münster. Auch hier gab sich Bühner keine Blöße, setzte ihr Spiel durch und qualifizierte sich mit einem glatten 21:15, 21:15-Erfolg für das Finale. Dort aber musste sie sich einer zu starken Laura Müller vom (SC BW Ostenland) deutlich beugen (4:21, 17:21), freute sich jedoch sehr über den erreichten zweiten Platz.

Ein toller Auftritt gelang auch der U 19-Juniorin Lisa Babij vom BSC Lüdenscheid. Die Bergstädter Nachwuchsspielerin landete direkt hinter der Herscheiderin auf einem ausgezeichneten dritten Rang. Nach 21:9, 21:18-Auftaktsieg über Frauke Möller vom BC Lünen und einem knappen Dreisatzsieg gegen Fenja Lehmann (SF Sennestadt) stand die Bergstädterin im Halbfinale. Gegen die spätere Bühner-Bezwingerin  Laura Müller (SC BW Ostenland) gelang ihr ein furioser Start. Mit 21:16 sicherte sich Lisa Babij den Auftaktsatz. Ein weiteres Mal ließ die Favoritin sich aber nicht überrumpeln, 17:21, 9:21 unterlag Babij schließlich und musste sich mit dem kleinen Finale begnügen. Hier gab es abermals ein Duell auf Augenhöhe mit Verena Enneking (Tus Saxonia Münster). Nach Auftaktniederlage (21:23) bewies Babij Nervenstärke 23:21, bevor sie den Finalsatz mit einem angesichts dieser Spielstände fast deutlichem 21:16 für sich entschied und damit auf dem dritten Platz landete.

Im Herren-Einzel startete Rainer Cazzato vom BCH mit einer Niederlage im hart umkämpften Dreisatzspiel in der ersten Runde mit 15:21, 21:19, 11:21 gegen Christian Schröder vom TSV Heimaterde Mülheim. Anschließend unterlag der Herscheider ebenfalls in drei Durchgängen seinem Kontrahenten Stephan Kehlen vom DSC Kaiserberg (21:16, 19:21, 15:21).

 In seinem dritten Spiel konnte sich Rainer Cazzato klar mit 21:10, 21:12 gegen Moritz Dahm vom SC Münster 08 behaupten, musste jedoch zum Schluss nochmals eine äußerst knappe Dreisatz-Niederlage gegen Rouven Beier vom SF Sennestadt hinnehmen (21:17, 20:22, 21:23). Mit dem erreichten vierzehnten Platz darf Rainer Cazzato beim nächsten Ranglistenturnier erneut im A-Feld an den Start gehen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare