FSV Werdohl und TSV Lüdenscheid erreichen Endspiel

+
Verwandelte an einem langen Fußballabend auf dem Kreisch den letzten Elfmeter: Dennis Strongface (links) vom TSV Lüdenscheid, hier im Duell mit dem Grünenbaumer Richard Kochta.

Kreisgebiet - Landesligist FSV Werdohl contra A-Ligist TSV Lüdenscheid – so lautet die Endspielpaarung 2015 im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Lüdenscheid.

Von Thomas Busch

Der Weg ins Finale war für beide Mannschaften jedoch ein langer, denn in den beiden Vorschlussrundenspielen am Gründonnerstag fiel die Entscheidung jeweils erst im Elfmeterschießen. Die Werdohler siegten bei Bezirksliga-Spitzenreiter Kiersper SC mit 6:3, die Lüdenscheider bei A-Liga-Primus TuS Grünenbaum mit 9:8.

Im vorweggenommenen Endspiel der beiden Top-Teams des Kreises lieferten sich Kierspe und Werdohl ein ausgeglichenes Duell, doch angesichts der besseren Torgelegenheiten in der regulären Spielzeit trauerte der KSC der verpassten Chance am Ende hinterher. Nach einem Patzer des Kiersper Keepers Spalek hatte Benli die FSV kurz vor Ende der ersten Halbzeit in Führung gebracht (42.) und Inchingoli zwei Minuten nach Wiederbeginn per Foulelfmeter ausgeglichen. Nach Kayas 1:2 in der 84. Minute schien das Pendel zu Werdohler Gunsten auszuschlagen, doch in der vierten Minute der Nachspielzeit rettete Kapitän Stumpf den KSC per Linksschuss in die Verlängerung. Auch dort ging es munter hin und her, ein weiteres Tor fiel aber nicht.

Im Elfmeterschießen – für die Kiersper das dritte, für die Werdohler das zweite im laufenden Wettbewerb – fiel die Entscheidung dann einigermaßen schnell. Während die ersten beiden FSV-Schützen Kaya und Collura souverän verwandelten, jagte auf KSC-Seite Stumpf den Ball übers Tor und scheiterte Hense an der Querlatte. Danach gab sich Kierspes Eick zwar keine Blöße, doch das galt auf der anderen Seite auch für Benli und Bierkoch, die die Lennetaler somit ins Finale schossen.

Auf dem Halveraner Kreisch stand der Sieger sogar erst nach der zwölften (!) Elfmeter-Runde fest. Die Führung des TSV Lüdenscheid, die Öztürk in der 51. Minute erzielt hatte, glich der TuS Grünenbaum in der 81. Minute durch Chamkha aus und vergab in der Verlängerung dann den möglichen Sieg. Mehrere starke Paraden von Torhüter Schönenberg bescherten den Gästen das Elfmeterschießen, in dem Strongface für den letzten Treffer des langen Fußballabends sorgte, nachdem Ömer Yilmaz den Ball zuvor über das Tor gesetzt hatte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare