„David“ Lüdenscheid bei „Goliath“ Biggesee

+
Schon im Hinspiel standen die Baskets, hier mit Center Reinhard Foith, in eigener Halle gegen die BG Biggesee auf verlorenem Posten.

Lüdenscheid - Wenn die BG Biggesee am Samstag ab 18 Uhr die Baskets Lüdenscheid in der Sporthalle der Realschule Olpe empfängt, dann ist dieses Südwestfalenderby in der 2. Regionalliga zugleich ein Duell „David gegen Goliath“.

Von Marc Kusche

Hier das noch sieglose Schlusslicht aus der Bergstadt, dort der Tabellenführer aus Olpe, der in den elf Partien der Hinrunde lediglich einmal (58:72 beim SV Hagen-Haspe) das Parkett als Verlierer verließ – da scheint der Ausgang der Partie vorprogrammiert, denn bereits im Hinspiel zogen die Baskets in eigener Halle deutlich mit 81:106 den Kürzeren.

Überraschend kommt der Höhenflug der BG allerdings nicht, die in dieser Spielzeit als Multi-Kulti-Truppe daher kommt. Ein Kroate (Mladen Pavlovic), ein Este (Mikhel Kurg), ein Franzose (Michael Assor) sowie ein Schwede (Chris Bengtsson), dazu u.a. mit Arne Bencker und Fabio Frey zwei Akteure, die auch schon das Baskets-Trikot getragen haben, außerdem der bundesligaerfahrene Spielertrainer Peer Wente – beim Spitzenreiter ist schon viel Qualität vorhanden. Und auf etwaige Schützenhilfe dürfen die Lüdenscheider auch nicht hoffen, denn im Titelkampf liegen mit Haspe und BBG Herford gleich zwei Teams nur zwei Zähler hinter der BG Biggesee zurück. Zum Hinrunden-Ausklang siegte das Wente-Team am Wochenende gegen UBC Münster II zwar „nur“ mit 81:65, ließ es nach einem fulminanten Auftaktviertel (31:11) in der Folge aber auch ruhiger angehen.

Realistisch blickt denn auch Baskets-Trainer Amir Hujic der Aufgabe entgegen: „Es kann für uns nur darum gehen, die zu erwartende Niederlage in Grenzen zu halten. Biggesee ist schlichtweg nicht unsere Kragenweite, hat auch physisch deutliche Vorteile. Von daher sollen sich die Jungs im Rahmen ihrer Möglichkeiten so gut und teuer wie möglich verkaufen.“

Zumindest personelle Probleme gibt es nicht, die Baskets können morgen in Bestbesetzung die nur kurze Reise antreten.

Baskets: Herrmann, Koudas, T. Tripel, A. Tripel, C. Arvanitakis, N. Arvanitakis, Foith, Nsiabandoki, Bekendorf, Lüsebrink

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare