Souveräner Sieg für Lindenhofschüler

+
Souverän und verdient gewannen die Lindenhofschüler die Vorrundengruppe 5 am Freitag in Halver

HALVER - Es war eine unschöne Begleiterscheinung, die schon am Dienstag in Meinerzhagen auftrat. Bei der Ehrung der Sieger der Vorrundengruppe 5 der Basketball-Kreismeisterschaften der Grundschulen in Halver wurden die Sieger nicht gefeiert, sondern wurden von Buhrufen zur Siegerehrung begleitet. Verdient hatten die siegreichen Lindenhofschüler aus Halver diese Begleitumstände keineswegs.

Von Wesley Baankreis

Auf dem Weg zur Qualifikation zur Endrunde am 17. März in Halver, für die sich auch die Grundschule Spormecke aus Schalksmühle als Zweiter qualifizierte, hatte der Zweite der Kreismeisterschaften 2012 einmal mehr seine Rolle als Mitfavorit auf den Gesamtsieg unter Beweis gestellt.

Schon in der Gruppenphase ließen die Lindenhofschüler, die als Team Leoparden starteten, der Konkurrenz kaum eine Chance. Einem 24:0 gegen die Löwen der Grundschule Auf dem Dorfe (Halver) zum Auftakt folgte ein 10:2 gegen die Tiger (Grundschule Herscheid), ein 14:0 im Rückspiel gegen die Löwen und ein 10:2 im zweiten Duell gegen die Tiger. Hinter dem Favoriten, der den anderen Mannschaften besonders in der Abstimmung und der Wurfauswahl deutlich überlegen war, belegten die Herscheider Tiger nach einem 4:4 im Hinspiel durch ein 2:0 im Rückspiel gegen die Löwen den zweiten Platz.

Ebenfalls ohne Niederlage sicherten sich gleichzeitig die Jungen und Mädchen der Spormecker Grundschule, die als Habichte starteten, als Erster der Gruppe II den Einzug ins Halbfinale. Allerdings mussten die Schalksmühler für den ersten Rang deutlich mehr tun. Mit Ausnahme des 12:0 gegen die Adler (Herscheid II) gingen die Partien gegen Falken (Auf dem Dorfe III) mit 10:8 und gegen die Bussarde (Auf dem Dorfe II) mit 4:2 denkbar knapp aus.

Vorrunde Basketball-Kreismeisterschaften der Grundschulen in Halver

Anders sah es im anschließenden Halbfinale aus, dass die Habichte gegen die Tiger 10:4 für sich entschieden. Im zweiten Halbfinale mussten die Leoparden nur zu Beginn einen ungewohnten Umstand hinnehmen, als die Falken 0:2 in Führung gingen. Am Ende jedoch drehten die Leoparden das Spiel locker und zogen durch ein 18:2 ins Endspiel ein. Dort lief es dann noch besser für die Halveraner. Mit 20:0 gewannen die Leoparden das Finale gegen die Habichte, die sich aber dennoch über ein Ticket für die Endrunde freuen durften. Im Spiel um Platz drei setzten sich die Falken bei ihrem Heimspiel in der Sporthalle Mühlenstraße 8:0 gegen die Tiger durch. Auf dem geteilten fünften Rang landeten die Löwen, Bussarde und Adler. Bei der Siegerehrung gab es neben einer Urkunde für jeden einzelnen Teilnehmer gab es für jede Mannschaft auch einen Basketball von der AOK.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare