Basketball

Der Leitwolf ist zurück und nährt die Hoffnungen auf eine bessere Zukunft

+
Publikumsliebling Semir Albinovic ist zurück am Stadtpark.

Lüdenscheid – Vor drei Jahren noch spielte er mit dem Oberliga-Team der Baskets Lüdenscheid um den Aufstieg in die 2. Regionalliga, galt in den zwei Spielzeiten zuvor als unangefochtener Leitwolf der Mannschaft. Nach Ausflügen zunächst in die 2. Regionalliga (TuS HammStars) und dann in die 1. Regionalliga (BG Hagen/Hertener Löwen) kehrt Semir Albinovic nun zurück in die Bergstadt.

Obwohl dem Power Forward ein weiteres Angebot der Hertener vorlag, hat sich der 28-jährige Bosnier mit deutschem Pass dazu entschlossen, seiner Familie und seinem Beruf (Lehrer) mehr Zeit zu widmen, verweist er in einem Post auf die 170 Kilometer, die er zu Training und Spielen pendeln musste. 

„Wir freuen uns sehr, dass Semir sich nach seinen erfolgreichen Spielzeiten in der 1. Regionalliga dazu entschieden hat, zu seinen Wurzeln und damit zu den Baskets zurückzukehren“, sagt der Baskets-Vorsitzende Frank Zacharias über die Neuverpflichtung des Publikumslieblings. 

Die Bilanzen, die Albinovic zuletzt in der 1. Regionalliga vorzuweisen hatte, sprechen für sich: Mit durchschnittlich 13,8 Punkten war er in Herten drittbester Scorer. Pro Spiel holte Semir Albinovic außerdem 7,1 Rebounds und lieferte 1,5 Assists. Mit einem Effizienzwert von 13,6 pro Spiel belegte der Power Forward ebenfalls teamintern den dritten Rang. 

„Mit ihm haben wir einen flexiblen Spieler verpflichten können, der nahezu auf allen Positionen Akzente setzen kann“, freut sich Zacharias auf die neue Oberliga-Saison, für die es nun für die Korbjäger vom Stadtpark nur ein ganz klares Ziel gibt: um den Aufstieg mitzuspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare