1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Baskets starten in die heiße Phase

Erstellt:

Von: Wesley Baankreis

Kommentare

Mit dem ersten Testspielgegen BBA Hagen II, das die Lüdenscheider 80:69 gewannen, begann für die Mannschaft von Trainer Amir Hujic die heiße Phase vor dem Saisonstart.
Mit dem ersten Testspielgegen BBA Hagen II, das die Lüdenscheider 80:69 gewannen, begann für die Mannschaft von Trainer Amir Hujic die heiße Phase vor dem Saisonstart. © Baankreis, Wesley

Auch wenn es auf den ersten Blick so etwas wie die Halbzeit der Vorbereitung ist, so legen die Baskets Lüdenscheid eigentlich erst in diesen Tagen richtig los.

Lüdenscheid - Seit vier Wochen befindet sich der Basketball-Oberligist im Vorbereitungstraining auf die Saison 2022/23 – nach etwas mehr als eineinhalb Monaten Sommerpause. Mit dem ersten Testspiel am Dienstagabend gegen BBA Hagen II, das die Lüdenscheider 80:69 gewannen, begann für die Mannschaft von Trainer Amir Hujic nun aber die heiße Phase vor dem Saisonstart am 24. September.

Die ersten Trainingswochen waren gut, die Jungs kommen langsam wieder in Schwung. In den Testspielen geht es jetzt darum, die Abstimmung wiederzufinden und die Neuzugänge zu integrieren. Im ersten Spiel sah das schon ordentlich aus. Die Mannschaft hat Einsatz und Spielfreude gezeigt.

Baskets-Trainer Amir Hujic

„Die ersten Trainingswochen waren gut, die Jungs kommen langsam wieder in Schwung. In den Testspielen geht es jetzt darum, die Abstimmung wiederzufinden und die Neuzugänge zu integrieren. Im ersten Spiel sah das schon ordentlich aus. Die Mannschaft hat Einsatz und Spielfreude gezeigt“, zieht Hujic eine erste Zwischenbilanz. Zum Vorteil gereicht den Baskets Lüdenscheid der Umstand, dass ihnen ein Großteil des Kaders erhalten geblieben ist. Neben Miroslav Petrovski, der die Bergstadt verlassen hat, gibt es mit Mohamad Ahmad und Calvin Arvanitakis nur zwei weitere Spieler, die kürzertreten und damit nicht mehr zum Kader der 1. Mannschaften gehören.

„Wir haben ein eingespieltes Team und mit den Neuzugängen gerade unter den Körben noch einmal an Präsenz und Kraft dazugewonnen“, freut sich Hujic mit Blick auf die Kaderzusammensetzungen. Mit Center Angelos Theodoridis, der vom Zweitregionalliga-Absteiger TVE Dortmund-Barop zu den Baskets gewechselt ist, und Yove Kyurchiev, der zuletzt in Österreich für die UBBC Lions Enns aktiv war, verzeichnen die Lüdenscheider zwei externe Verstärkungen mit viel Erfahrung, die darüber hinaus auch als Trainer die Jugendarbeit der Baskets unterstützen. Hinzu kommen aus den eigenen Reihen die drei Jugendspieler Kevin Jede, Paul Becker und dem bereits in der vergangenen Saison bei den Senioren aktiven Maxi Mauß, die vermehrt Spielanteile im Oberliga-Team erhalten sollen.

Die erste Probe unter Wettkampfbedingungen gab es mit dem ersten Pflichtspiel dann bereits am Donnerstagabend. In der 1. Runde des WBV-Pokals mussten die Baskets bei Bezirksligist TVE Kirchhundem ran. Dabei ließ das Hujic-Team, dass mit einer sehr jungen Formation antrat, keine Zweifel an der eigenen Favoritenrolle aufkommen. Am Ende siegten die Bergstädter klar 80:49 (45:27) und zogen locker in Runde zwei ein.

Der nächste Test steht bereits am Samstagabend beim SV Hagen-Haspe II (19 Uhr) an, bevor eine Woche später der SV Wuppertal bei den Baskets gastiert (18 Uhr/Stadtpark). Weitere Testspiele sollen in den kommenden Tagen folgen, damit sich der nötige Feinschliff einstellt. Schließlich wartet direkt zu Beginn der Saison am 24. September ein interessantes Duell auf die Bergstädter, wenn Zweitregionaliga-Absteiger TVE Dortmund-Barop am Stadtpark gastiert, bevor eine Woche später das erste Auswärtsspiel beim BC Langendreer ansteht.

Wohin die Reise für die Baskets Lüdenscheid in der neuen Saison, die mit dem Absteiger aus Barop und den Aufsteigern TuS Breckerfeld und TVG Kaiserau vorwiegend bekannte neue Gegner parat hält, ist klar. „Wir möchten wieder um den Aufstieg mitspielen“, gibt Trainer Amir Hujic ein klares Ziel aus. Auf dem Weg dahin warten noch vier Wochen intensive Vorbereitung auf den Oberligisten.

Auch interessant

Kommentare