Ohne die „Großen“, aber mit einem Neuzugang

+
Nach überstandener Bänderverletzung kehrt Lorenz Winter heute gegen Dortmund bei den Baskets Lüdenscheid zurück und soll auch „unter den Körben“ für Entlastung sorgen.

Lüdenscheid -  Eine Achterbahnfahrt erleben derzeit die Basketballer von Zweitregionalligist Baskets Lüdenscheid. Nicht nur, dass es für das Hujic-Team in den vergangenen Partien ein stetiges Auf und Ab bei Ergebnissen und Leistung gab. Auch personell müssen die Bergstädter derzeit auf jede gute Nachricht einen Rückschlag einstecken.

Und so geht es nach der kurzen Verschnaufpause durch den am vergangenen Wochenende auch vor dem Spiel am Samstag (20 Uhr, Sporthalle Stadtpark) gegen den Tabellennachbarn SVD 49 Dortmund mit guten und schlechten Nachrichten weiter. Besonders bitter für die Lüdenscheider dürfte dabei weiterhin das Fehlen von Center Bastian Kordyaka (Knie) sein, der nach einem Belastungstest Anfang der Woche weiter auf unbestimmte Zeit ausfällt. „Ohne Bastian und auch unseren Langzeitverletzten Reinhard Foith wird es unter dem Korb wieder sehr schwer für uns werden“, erwartet Coach Amir Hujic am „Brett“ starke Dortmunder.

Für etwas Entlastung dabei könnte neben Lorenz Winter und Max Lüke, die beide nach überstandenen Verletzungen wieder dabei sind, auch ein Neuzugang sorgen. Savas Kyriakidis, der früher höherklassig in Griechenland aktiv war und mit knapp Zwei-Metern flexibel auf beiden Forward-Positionen einsetzbar ist, trainiert bereits seit knapp drei Wochen mit den Baskets und wird die Bergstädter vorerst bis zum Jahresende unterstützen. „Savas hat uns seine Dienste angeboten, wofür wir sehr dankbar sind. Ich denke auch, dass er uns sofort weiterhelfen kann auch wenn er jetzt ein Jahr pausiert hat“, freut sich Hujic auf die Verstärkung.

Ob der Neuzugang bei seinem Einstand auch direkt einen Sieg verbucht, muss sich aber erst noch zeigen. Sonderlich leicht werden es die Dortmunder den Baskets sicher nicht machen. Gerade in der Abwehr gelten die Bierstädter als besonders stark. „Dortmund wird sehr aggressiv und hart auftreten. Darauf müssen wir vorbereitet sein, um den Kampf anzunehmen. Nur so haben die Chance auf einen Sieg“, erwartet auch Hujic ein hartes Stück Arbeit für seine Mannschaft.

Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare