Basketball-Oberliga

Baskets: Kellerduell im "Dördeldome"

+
Nach drei Niederlagen wollen Anouar Bahri und die Baskets heute in Langendreer den Bock umstoßen.

Lüdenscheid - Nach einer vierwöchigen Meisterschaftsunterbrechung geht es für die Baskets Lüdenscheid gleich mit einem immens wichtigen Match weiter: Das Schlusslicht gastiert am Samstagabend im Kellerduell beim BC Langendreer (18.30 Uhr, Sportzentrum Langendreer), der seine ersten drei Partien ebenfalls verloren hat.

Nach einer eher unzureichenden Saisonvorbereitung haben die Bergstädter die spielfreie Zeit genutzt, um Defizite aufzuarbeiten, und das ist nach Einschätzung von Amir Hujic ausgesprochen gut gelungen. 

„Wir haben zum Großteil komplett trainieren können, haben bei einem knapp verlorenen Testspiel gegen Zweitregionalligist Iserlohn Kangaroos II eine gute Leistung gezeigt und werden in Langendreer erstmals in dieser Saison nahezu alle Mann an Bord haben“, sieht der Cheftrainer zumindest positive Vorzeichen, eine Trendwende einläuten zu kennen. Das einzige Fragezeichen steht hinter Neuzugang Dimitar Bosevski, da die Spielberechtigung für den 23-jährigen Mazedonier noch nicht vorliegt. Hujic selbst ist diesmal privat verhindert, sodass Frank Zacharias, Vorsitzender und Trainer der Reserve, das Coachen übernimmt. 

Ähnliche Probleme wie die Baskets hatte bis dato auch der Gegner aus dem Bochumer Stadtteil. Zu einer suboptimalen Vorbereitung kam ein großer personeller Umbruch, von einer eingespielten Einheit war der BCL in der ersten Saisonphase weit entfernt. So wurde auch in Langendreer die Pause ausgiebig genutzt: Viel Training, zwei Testspiele gegen BG Harkortsee und Lippebaskets Werne, dazu ein Sieg im WBV-Pokal beim Landesligisten SG Herzogenrath/Baesweiler (66:56). Und da es dem Vernehmen nach keinerlei personelle Probleme gibt, sind auch die Gastgeber sehr zuversichtlich, ihre Durststrecke am Samstagabend im „Dördeldome“ beenden zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare