Baskets feiern unspektakulären Auswärtssieg

Einen eher unspektaklulären Auswärtssieg feierten die Baskets Lüdenscheid am Samstag in Dortmund.

Lüdenscheid - Glanzloser Auswärtserfolg für Basketball-Oberligist Baskets Lüdenscheid: Die Bergstädter behaupteten sich am Samstagabend mit 88:77 (43:38) beim ASC Dortmund.

Den Start der Partie in der Bierstadt hatten die Gäste aus dem Sauerland zunächst komplett verschlafen. 0:9 hieß es nach drei Minuten, wenig bis nichts lief in dieser Phase zusammen. Doch es wurde besser. Angeführt von einem starken Center Reinhard Foith, der es am Ende auf 33 Zähler bringen sollte, kämpften sich die Baskets zurück ins Match und hatten die Partie zur Pause gedreht (43:32).

Foith mit 33 Zählern

Der Vorsprung der Baskets pendelte sich in der Folge bei zwei bis fünf Punkten ein, ehe die Lüdenscheider nach 35 Minuten die Weichen scheinbar auf Sieg stellen konnten (72:61, 35). Doch weit gefehlt: Nachdem Foith und Pawlitzki auf Gästeseite jeweils mit dem fünften Foul ausgeschieden waren, witterten die Hausherren Morgenluft, verkürzten auf 72:77. In einer Schlussphase, die sich aufgrund der beidseitig ausgeschöpften Zahl der Mannschaftsfouls zäh wie Kaugummi dahinzog, war es schließlich der Lüdenscheider Niko Koudas, der mit vier verwandelten Freiwürfen alles klar machte für den Gast.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare