Basketball-Oberliga

Baskets: Viele personelle Fragezeichen

+
Nach zuletzt zwei Niederlagen gehen Semir Albinovic (rechts) und die Baskets auch beim SVD Dortmund II aufgrund personeller Probleme nur als Außenseiter ins Spiel.

Lüdenscheid - Nach der Karnevalspause geht es für die Baskets Lüdenscheid am Samstag mit einer unangenehmen Auswärtsaufgabe weiter: Am sechstletzten Spieltag gastieren die Bergstädter beim SVD Dortmund II (16 Uhr, Sporthalle Hörde 2).

Während die Baskets trotz eines Sechs-Punkte-Vorsprungs auf den ersten Abstiegsrang noch nicht aller Sorgen ledig sind, können die Gastgeber dem Saison-Endspurt gelassen entgegensehen. Als Vierter (zehn Siege, sechs Niederlagen) spielen sie bis dato eine sehr ordentliche Serie, können insbesondere – bezeichnend für Derner Basketball – auf eine sehr solide Defense bauen, die bisher im Schnitt pro Match lediglich rund 65 Punkte zuließ. 

Auch von immer wieder aufgetretenen Personalproblemen ließ sich das Neto-Team nur selten aus der Ruhe bringen – stellvertretend dafür steht das Hinspiel in Lüdenscheid: Stark ersatzgeschwächt mit gleich vier Aushilfen aus der Landesliga-Drittvertretung, setzten sich die Bierstädter mit vorbildlichem Teambasketball dennoch sicher mit 76:63 durch. 

Arg gebeutelt sind indes diesmal die Gäste: Definitiv ausfallen wird Norman Arvanitakis (Hüftverletzung), große Fragezeichen stehen zudem hinter dem von seiner Bänderverletzung genesenen Koudas sowie Koch (beide Grippe) und Pawlitzki (Kniebeschwerden). „Von daher ist die Erwartungshaltung eher gering“, ist Baskets-Trainer Amir Hujic weit von sonstigem Optimismus entfernt. 

Baskets: C. Arvanitakis, Koch (?), Koudas (?), Schneider, Pawlitzki (?), Albinovic, Bahri, Foith, Lüsebrink 

Die Landesliga-Reserve der Baskets ist am Wochenende spielfrei, hatte ihre Partie des 17. Spieltages bereits vorgezogen. Beim VfK Boele-Kabel III unterlagen die Bergstädter mit 63:74, liegen trotz der vierten Niederlage in Folge noch immer auf einem guten sechsten Platz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare